Rainbow Six Siege: Operation Ember Rise enthüllt

Ubisoft hat am vergangenen Wochenende die ‚Operation Ember Rise‘ in ‚Rainbow Six Siege‘ enthüllt, inklusive einem neuen Battle Pass und den Year 4 Inhalten.

Mit Operation Ember Rise finden außerdem zwei neue Operator den Weg ins Spiel, einmal Amaru aus Peru und Goyo aus Mexico. Außerdem wird die Karte ‚Canal‘ überarbeitet und weiteres. Amaru ist mit einem automatischen G8A1-Gewehr und eine Supernova-Schrotflinte ausgestattet, die zusätzlich einen Garra-Haken nutzen kann, um sich sich damit schnell hochzuziehen. Sie verfügt außerdem über eine Fähigkeit namens Garra Kick, mit dem sie, sobald sie sich mit dem Haken durch ein Fenster wirft, alle dahinter stehenden Personen niederschlägt. Goyo hingegen hat Zugang zum Volcán-Schild, an dessen Vorderseite eine Brandbombe angebracht ist, um damit den Zugang zu bestimmten Routen komplett zu sperren.

RELATED //  Rainbow Six Siege: Operation Ember Rise gestartet, Launch Trailer online

Battle Pass im Detail

Im Laufe der dritten Season erscheint außerdem ein Battle Pass. Der erste davon umfasst ein „Mini“ -Kampfpass, den sie „Call Me Harry“ nennen. Dieser wird sich auf Dr. Harishva „Harry“ Pandey konzentrieren und ermöglicht es, die gesammelten Battle Points einzusetzen, um Stufen und einzigartige Belohnungen freizuschalten, einschließlich eines „Harry Chibi-Charms“. Der Battle Pass ist an sieben Tagen verfügbar und für alle frei zugänglich. Umfassende Battle Passes folgen im Laufe des Year 4.

Im Laufe der Finals am vergangenen Wochenende sagte Ubisoft, dass man weiterhin plane, 100 Operator ins Spiel zu bringen. Sehr wahrscheinlich ist daher ein Release auch auf PS5 & Co. Man möchte das Spiel zu so viel Leuten wie mögliche bringen, könne jetzt aber noch nicht genaues dazu ankündigen.