Ratchet & Clank: Rift Apart in 4K oder 60fps spielbar

Mit Ratchet & Clank: Rift Apart hat man direkt das erste Beispiel auf der PS5, das den Traum von 4K bei 60fps nicht erfüllen wird. Bleibt zu hoffen, dass es dem Umstand als Launch Titel geschuldet ist.

Wie Entwickler Insomniac Games auf Twitter bestätigt, bietet Ratchet & Clank: Rift Apart zwei Modi, darunter 4K bei 30fps und 60 fps bei niedrigerer Auflösung, also die Optionen, die man teilweise auch schon auf der PS4 Pro hat. Auf der PS5 kann man aber wohl davon ausgehen, dass es sich um native 4K handelt.

Hierzu gibt es auch ein Kommentar von Producer Daisuke Ishidate:

„Ab der zweiten Hälfte der PS3-Ära haben wir uns entschieden, Ratchet & Clank-Spiele mit wunderschöner Grafik zu entwickeln, indem wir die 60 Bilder pro Sekunde der PS2-Ära zugunsten von 30 Bildern abgeschafft haben. Das Gameplay selbst wurde auf dieser Annahme aufgebaut in 30 Frames zu spielen. Dieses Mal können die Spieler zwischen der Option mit 60 Bildern pro Sekunde der PS2-Ära oder der Option mit höherer Auflösung und 30 Bildern pro Sekunde der PS3-Ära und danach wählen.“

Was genau eine niedrigere Auflösung bedeutet, wird man wohl erst zum Release und den ersten Technikanalysen herausfinden. Eindrücke aus dem Spiel gibt es noch einmal in der gestrigen Gameplay-Präsentation.