Remember Me Entwickler DontNod meldet Insolvenz an (Update)

Remember Me gehörte im vergangenen Jahr zu einem unserer Überraschungshits, das vom französischen Entwickler DontNod Entertainment entwickelt wurde.

Leider kam das Spiel bei den Kritikern nicht überall so gut weg, so dass die Verkaufszahlen für Publisher Capcom hinter den Erwartungen blieben. Inzwischen wirkt sich das offenbar auch auf den Entwickler selbst aus. Wie mehrere französische Medien berichten, darunter das Finanzportal Societe, meldete DontNod heute Morgen seinen Bankrott an und wird nun durch einen gesetzlichen Vertreter verwaltet.

Ob das nun auch das endgültige Aus für DontNod bedeutet oder nicht, wird sich jedoch erst in den nächsten Wochen zeigen.

(Update)

Wie IGN meldet, habe DontNod´s CEO Oskar Guilbert abgestritten, dass sich das eigene Studio im Insolvenzverfahren befindet und ließ dazu folgendes Statement verlauten:

„Wir befinden uns in etwas, das in Frankreich soviel wie ‚gerichtliche Umstrukturierung‘ heißt, was uns erlaubt, unsere Produktions-Pipeline der neuen Situation anzupassen. Bekanntlich haben wir ein Spiel namens Remember Me für Capcom entwickelt, das letztes Jahr im Juni herauskam. Ich denke, es ist wichtig zu erwähnen, dass dieses Spiel auf Platz zwei der PlayStation Plus-Downloads in Europa ist, also zumindest auf der digitalen Seite ein großer Erfolg.“

Weiterhin heißt es, dass man inzwischen an neuen Projekten arbeitet, zu denen es weitere Investoren benötigt. Darüber hinaus stehe man mit einem „Top Publisher“ in Verhandlungen, worüber man sich derzeit allerdings nicht weiter äußern kann.

[asa]B009K2BBW0[/asa]