Resident Evil Re:Verse auf Sommer verschoben

Eigentlich sollte der Multiplayer-Part Resident Evil Re:Verse zusammen mit Resident Evil Village im Mai erscheinen, was jetzt doch nicht mehr der Fall sein wird.

So informiert Publisher Capcom aktuell die Insider über das Ambassador-Programm, dass der Service erst ab Sommer 2021 verfügbar sein wird. Eine formelle Ankündigung oder Gründe dafür nennt man jedoch nicht, dürften aber in Kürze folgen.

Die Verschiebung kommt jedoch nicht wirklich überraschend, da es bereits während des Beta Tests zu Problemen bei Matchmaking gekommen ist, die man auch in den Testphasen danach nicht gänzlich beheben konnte. Eine Verschiebung ist daher durchaus sinnvoll.

Generell macht es aber auch den Eindruck, dass Resident Evil Re:Verse nicht aus dem Schatten des Hauptspiels treten kann, obwohl man das Spiel schon kostenlos dazu gibt. Bereits frühere Multiplayer-Ableger waren wenig erfolgreich, weshalb man hier auch inhaltlich noch nachbessern könnte.

RELATED //  Resident Evil Re:Verse auf 2022 verschoben

In erster Linie soll Resident Evil Re:Verse auch ein Fan-Service sin, mit dem Capcom das 25. Jubiläum der Serie feiert. Hierin sieht man eine Möglichkeit, wie man das Universum sinnvoll zusammenbringen und aufgreifen kann.

So wird man in Resident Evil Re:Verse zahlreiche bekannte Gesichter und Charaktere sehen, darunter Claire Redfield, Ada Wong oder Leon Kennedy. Aber auch aus spielerischer Sicht möchte man etwas „Neues“ bieten, wie man zuvor schon angedeutet hat.