Resident Evil Village wird auch auf PS4 hervorragend aussehen

Die Ankündigung von Resident Evil Village für PlayStation 4 dürfte bei dem ein oder anderen nicht nur positiv aufgenommen worden sein. Wieder ein eigentlicher Next-Gen Titel, den man gezwungenermaßen auf die älteren Konsolen portiert.

Ob das Nachteile für die PlayStation 5 Version haben wird, zeigt sich spätestens im Mai, bis dahin sichert Capcom zu, dass Resident Evil Village auf allen Plattformen hervorragend aussehen wird. So zumindest die Einschätzung von Producer Peter Fabiano in der aktuellen Ausgabe des OPM Magazine.

Natürlich steht die PS5 Version mehr im Fokus, mit der man alle Features nutzen möchte, die die Hardware hergibt. Dank Raytracing, Advanced Shadows und Reflexionen wird die PS5 Version „unverkennbar“ sein, heißt es darin.

Für alle Plattformen sprechend sagte Fabiano:

„Wir streben an, je nach Hardware die optimale Framerate zur Verfügung zu haben.“

Das OPM selbst betont in ihrer Preview inbesondere den realistischen Schnee, die dichte Atmosphäre des Dorfes, sowie die Opulenz des Schlossinneren, dessen Detailreichtum geradezu „unglaublich“ sei.

„Das Team hat sich viel Mühe gegeben, um ein wirklich authentisches Gefühl zu schaffen“, so der Producer.

Grafische Details wird man also auch auf der PS4 nicht vermissen, lediglich oben erwähnten Feature wie Raytracing & Co. werden hier fehlen. Welchen Unterschied das ausmacht, sieht man spätestens zum Release von Resident Evil Village im Mai.