S.O.N. – Horrortitel wird komplett überarbeitet

Bereits im März diesen Jahres erschien mit ‚S.O.N.‚ ein durchaus interessanter Horrortitel, der die Erwartungen der Spieler allerdings nicht ganz erfüllen konnte. Hier bessern die RedG Studios nun nach und versprechen ein substanzielles Update für 2020.

S.O.N. spielt in einem rund 300.000 Hektar großen Wald namens Clarencaster im Süden von Pennsylvania, auch bekannt als South Of Nowhere (S.O.N.). Im Jahr 2018 begann dort eine große Anzahl von Menschen auf mysteriöse Weise zu verschwinden, von denen einer der Sohn von Robert Alderson war, einem arbeitslosen Mann, der sich dem Alkohol hingibt, um bestimmte Erinnerungen auszulöschen. Robert sucht seinen Sohn aus Liebe, aber ob das reicht, um die im Wald verborgende Angst zu überwinden?

Mit dem Patch 1.01, an dem man seit Monaten arbeitet, erfährt S.O.N. eine grundlegende Überarbeitung, die eine deutlich verbesserte Spielerfahrung in Aussicht stellt, einschließlich zahlreicher Fehlerbehebungen. Welche das sein werden, verrät man zu gegebener Zeit. Aktuell bereitet man einen neuen Gameplay-Trailer vor, der die Neuerungen dann vorstellen wird.

Das besagte Update wird im ersten Quartal 2020 ausgeliefert.