Sifu bekommt Accessibility-Optionen mit zukünftigem Patch

Entwickler Sloclap denkt auch an die Handicap-Gamer und plant mit einem zukünftigen Update weitere Accessibility-Optionen für Sifu einzuführen.

Das bestätigte Co-Founder Pierre Tarno in einem kürzlichen Interview mit The Weekly, worauf man auf die zahlreichem Anfragen eingeht. Insbesondere die komplexe Steuerung von Sifu macht es dem ein oder anderem Spieler schwierig, um es vollständig genießen zu können.

Dazu gehören unter anderem mehr Schwierigkeitsgrade – von leichter bis schwerer -, bessere Untertitel, High-Contrast-Optionen und mehr. Insbesondere der derzeit noch recht hohe Schwierigkeitsgrad stellt die Spieler vor eine Hürde, die Sifu gerne erleben möchten.

Wann genau diese Optionen umgesetzt werden, ist noch nicht ganz klar. Bislang bestätigt man lediglich die Absichten dazu, ohne eine genau Timeline zu nennen. Dafür bestätigt man erste Verkaufszahlen in dieser Woche, die sich auf PlayStation und PC um die 500.000 verkaufte Einheiten belaufen.

Darüber hinaus sind auch schon weitere DLC-Inhalte in Planung, darunter ein kommendes kostenloses Update mit einer komplett chinesischen Mandarin-Sprachversion, die derzeit in Shanghai aufgenommen wird. 

RELATED //  SiFu bereits ein Millionenseller, Statistiken & Patch 1.07 online

Sifu erzählt eine fiktive Rachegeschichte in einer fiktiven Stadt, aber die Authentizität des Spiels zeigt sich in den originalgetreuen Kämpfen und auch in der Detailtreue, die Sloclap in die visuell beeindruckenden Umgebungen des Spiels eingebaut hat. Die Detailverliebtheit von Sifu vermittelt Spielern auf ihrem Weg zur Erlösung durch eine fiktive Stadt ein hohes Maß an Immersion. 

Eindrücke aus Sifu gibt es zudem in unserem aktuellen Review nachzulesen.

TAGGED:
Share this Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x