GC11: Skandalbericht von RTL – Spieler sind stinkende Freaks und haben keine Freunde

Der Privatsender RTL lässt in einer aktuellen Reportage kein gutes Haar an Zockern, die anlässlich der gamescom einen Bericht „über das Event“ gedreht haben.

In dem fünfminütigen Beitrag geht es dabei weniger um die gamescom selbst, sondern mehr darum welche Stellung Gamer nach Ansicht von RTL in der Gesellschaft haben und zählten gleich alle Pauschalverurteilungen auf. So seien Gamer unhygienisch, haben keine Freundin und sind so oder so nur einheitliche Freaks und komische Gestalten mit Schlabber Look und langen Haaren.

Wirklich positives konnte man über das Event in der Reportage nicht finden, da man das eigentliche Thema auch irgendwie total verfehlt hat. Statt über neue Spiele und Technologien zu berichten, die definitiv auf der gamescom zu finden waren, ging es letztendlich nur darum den Gamer abzustempeln und in eine Schublade zu stecken.

Den ganzen Beitrag seht ihr hier, den RTL inzwischen eifrig von YouTube löschen lässt. Auf Programmbeschwerde.de könnt ihr euch übrigens über diesen Beitrag offiziell beschweren.

[youtube 3_ZIVxy4do4 480 320]

[asa]B003V1XGVK[/asa]

TAGGED:
Share this Article
19 Comments
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
19 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
19
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x