Skull and Bones soll bald in die interne Beta starten

Wo genau die Entwicklung von Skull and Bones derzeit steht, ist ungewiss. Insider glauben nun, dass bald die interne Beta-Phase ansteht.

Generell hat Skull and Bones bereits eine wahre Odyssee hinter sich und wird am Ende wohl nicht mehr das Spiel sein, als das es mal vorgestellt wurde. Sogar von einem kompletten Reboot der Entwicklung zwar zwischenzeitlich die Rede. Offiziell wurde laut Ubisoft die Alpha-Phase erfolgreich abgeschlossen, was jedoch nicht bedeutet, dass man sich schon auf der Zielgeraden befindet.

Glaubt man nun dem sonst sehr gut informieren Insider Tom Henderson, startet Skull and Bones schon bald in die interne Beta-Phase, die für das erste Quartal 2022 angesetzt sein soll. Neues Material zum Spiel könnte demnach ebenfalls im nächsten Jahr zu erwarten sein. Bestätigt ist bislang jedoch keine dieser Informationen.

Projekt darf nicht mehr scheitern

Dass Ubisoft solange an dem Projekt festhält, soll auch damit zusammenhängen, dass dort inzwischen so viel Geld hinein geflossen ist, dass es ein Scheitern nicht mehr in Frage kommen darf. Hier sprach man von einer Größenordnung von 120 Millionen US Dollar, die der Publisher sonst versenken würde.

RELATED //  Beyond: Good & Evil 2 Entwicklung vor dem Aus? (Update)

Ubisoft gab sich in dem Punkt zuletzt auch recht optimistisch und sagte:

„Das Team von Skull and Bones ist stolz auf die Arbeit, die es seit seinem letzten Update an dem Projekt geleistet hat. Da die Produktion gerade die Alpha durchlaufen hat, freut man sich, weitere Details mitzuteilen, wenn die Zeit reif ist .

Ubisoft

Generell, und wie bei vielen anderen Projekten auch, hat auch bei Skull and Bones die Corona-Pandie dazu geführt, dass sich der Zeitplan teils erheblich verzögert hat. Sollten die aktuellen Berichte allerdings zutreffen, könnte das nächste Jahr wirklich spannend werden.

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x