Skull & Bones Entwicklung mehrfach neu gestartet?

Während Ubisoft aktuell lediglich bestätigt, dass sich ihre neue Marke ‚Skull & Bones‘ noch immer in Arbeit befindet, verläuft die Entwicklung wohl nicht ganz so wie geplant. Das ist derzeit aus Insider-Kreisen zu hören.

So gibt es Berichte, dass die Entwicklung bereits mehrfach neu gestartet wurde, ebenso hatte der Creative Director das Projekt bereits Ende 2018 verlassen. Dies sei wohl mit ein Grund, warum sich die Entwicklung eher dahinschleppt als vorangeht und ein baldiger Release ausgeschlossen sei.

Die Infos stammen in dem Fall vom Kotaku-Redakteur Jason Schreier, der für gewöhnlich sehr gut diesbezüglich informiert ist. Von Ubisoft selbst gibt es derzeit kein Statement zum Spiel, außer dass es eben in Entwicklung sei, aber nicht vor 2021/22 erscheinen wird.

Ursprünglich wurde Skull & Bones als gemeinsame PvPvE-Erfahrung angekündigt, in der man alleine oder als Teil einer Piratenbande die Weltmeere bereist. Hier plündert man auf lukrativen Handelsrouten, trifft auf mächtige Imperien, bekämpft brutale Rivalen und muss die Tücken des Ozeans überleben. Neben dem PvP-Part war zudem eine Singleplayer-Kampagne geplant.

Was davon nach diesen Turbulenzen bei der Entwicklung noch alles übrig ist, wird man sehen, wenn Skull & Bones tatsächlich noch veröffentlicht werden sollte.