Sledgehammer´s Call of Duty erscheint wohl nicht mehr

Um die Zukunft des 3rd-Person Call of Duty Spiels von Sledgehammer Games scheint es wohl schlecht zu stehen. Nachdem Projekt für Modern Warfare 3 auf Eis gelegt wurde, scheint man es nun ganz aufgegeben zu haben.

„Wir stellen das Projekt wahrscheinlich ein. Sie (Activision) ließen uns die Wahl, mit unserem eigenen Projekt weiterzumachen oder bei Modern Warfare 3 einzusteigen. Letzteres fanden wir besser. Wir mochten aber auch unser damaliges Projekt. Es war ein 3rd-Person-Spiel. Wahrscheinlich in einer Zeitperiode angesiedelt, die es zu stark in eine Nische gedrängt hätte. Ich schätze, wenn wir damit weitergemacht hätten, wäre nach einem oder zwei Monaten die Zeitperiode geändert worden. Den Spielablauf hätten wir aber beibehalten. Da waren ein paar echt coole Sachen dabei“, so Glen Schofield von Sledghammer Games.

Laut vagen Informationen war das Spiel im Style von Dead Space aufgebaut. Schofield selbst würde aber gerne noch einmal ein Solo Call of Duty in Angriff nehmen.

Quelle: IGN

[asa]B0050MKW7Y[/asa]