Sniper: Ghost Warrior 3 – Performance-Optimierung steht vor neuen Inhalten

Seit dieser Woche ist ‚Sniper: Ghost Warrior 3‘ von CI Games erhältlich, das direkt zum Release für etwas Frust unter den Spielern sorgte. Zum einen muss man vorerst auf den Multiplayer-Part verzichten, zum anderen sind die anfänglichen Ladezeiten von 5 Minuten eine echte Geduldsprobe, auch wenn CI Games hierfür gute Gründe vorgelegt hat.

Dennoch möchte man die Spieler damit nicht alleine im Regen stehen lassen und hat es sich zum Ziel gesetzt, kontinuierlich an der Verbesserung des Spiels zu arbeiten. Priorität genießt dabei die Performance, der man sich vor neuen Inhalten widmen möchte, aber auch die Ladezeiten sollen nochmals optimiert werden.

CI Games’ CEO Marek Tyminski sagte hierzu:

„Das Spiel wird gut vom Markt angenommen und wir sammeln wertvolles Feedback von den Spieler, sowie machen aktiv Fortschritte, um sicherzustellen, dass Sniper: Ghost Warrior 3 noch besser voranschreitet. Daher möchte ich kurz erklären, was unsere Pläne für den Suport des Spiels sind.“

„Bevor wir irgendwelche neue Inhalte für das Spiel veröffentlichen, haben wir ein separates Team abgestellt, das engagiert daran arbeitet, Sniper: Ghost Warrior 3 weiter zu optimieren, um weniger Probleme mit der Framerate und den Ladezeiten zu gewährleisten. Nur wenn wir das Gefühl haben, dass die Systemleistung einen großen Schritt vorwärts gemacht hat, beginnen wir mit Extras, wie dem viel gefragten Multiplayer-Part.“

Als groben Zeitplan für den Multiplayer nennt CI Games derzeit das dritte Quartal 2017.

[asa2]B01MZA7BRH[/asa2]

Like it or Not!

0 0