Sony Bend – Days Gone-Macher arbeiten an brandneuer Open-World-Marke

Nun ist die Katze aus dem Sack und statt einer Fortsetzung von Days Gone entwickelt das Sony Bend Studio eine brandneue Open-World-Marke, wie Sony jetzt bestätigt.

Zuletzt wurde immer wieder von den Fans gefordert, dass man die Story um Deacon St. John fortsetzen soll, inoffiziell scheint Days Gone für Sony jedoch nicht erfolgreich genug, weshalb man wieder etwas völlig Neues auf die Beine stellt. Zumindest für den Moment gibt es keinen Platz für Days Gone bei Sony.

Auf dem offiziellen PlayStation Blog heißt es dazu:

„Die Entwickler von Bend Studio arbeiten derzeit beispielsweise an einer sehr spannenden neuen IP, die ihnen wirklich sehr am Herzen liegt. Dabei greifen sie auf die durchdachten Open-World-Systeme zurück, die sie für Days Gone entwickelt haben. Ich freue mich wirklich sehr für Bend Studio,“ sagte PlayStation Studio Boss Hermen Hulst.

Das Ende von Days Gone muss dies aber auch nicht bedeuten, oftmals profitieren Spiele von einer kreativen Pause, anstatt von Anfang an ausgeschlachtet zu werden.

RELATED //  Days Gone: Wer Fortsetzungen will, muss ein Spiel zum Launch unterstützen

Wer Days Gone bisher verpasst hat, kann hierzu entweder auf die jüngst erschienene PC-Version zurückgreifen, die technisch der PS4 Version sogar überlegen ist, oder Days Gone auf PS5 spielen, wo man optional 60fps geboten bekommt.