Sony: Der Erfolg der Switch kann nicht einfach ignoriert werden

Obwohl Sony mit ihrer PS4 und Nintendo mit ihrer Switch Konsole im Grunde unterschiedliche Zielgruppen bedienen, könne man den Erfolg der Nintendo Konsole nicht einfach ignorieren. Daher arbeitet man unermüdlich daran, neue und potenzielle Kunden für sich selbst zu gewinnen.

In einem Interview mit Kazuhiko Takeda, Sony Head of Corporate Planning, sagte dieser, dass die Switch Konsole in Bezug auf das eigene Gaming-Business ein nicht mehr zu ignorierender Faktor sei. Natürlich ginge man äußerst stark in das aktuelle Weihnachtsgeschäft, dennoch sieht das eigene Businessmodell vor, dass man die Hard- und Software gleichermaßen verkauft.

Um dies zu erreichen, setzt man unter anderem darauf, dass mehr Spieler fortlaufend in neue Inhalte und Services investieren, zum Beispiel mit den Premium Services PlayStation Plus oder PlayStation Now. Gerade was die Online-Infrakstruktur und das Netzwerk angeht, ist Sony gegenüber Nintendo einige Jahre voraus, was man definitiv als Vorteil nutzen wird.

Ob Sony nun ähnliche Produkte oder Spiele wie Nintendo entwickeln wird, scheint jedoch unwahrscheinlich, vielmehr wird man wohl noch mehr in die eigenen Online-Services investieren und versuchen, damit auch die typische Nintento-Kundschaft anzusprechen oder zu überzeugen.

Have your say!

1 0