Sony Japan Studio gründet externes Entwickler-Department

Mit dem Start des neuen Geschäftsjahres am heutigen Mittwoch gibt es innerhalb von Sony wieder einige Umstrukturierungen. Speziell betrifft es diesmal das Japan Studio, das ein externes Entwickler-Department gegründet hat.

Intern wurden zudem einige Abteilungen umbenannt und auf spezialisierte Bereiche aufgeteilt, darunter Product Development, Creative Services oder Studio Operations. Gleichzeitig werden damit auch einige Positionen neu oder umbesetzt. Anbei eine kleine Übersicht, die ab heute gilt:

Organizational Changes as of April 1, 2020

  • External Development Department etabliert
  • Product Development Department umbenannt zu Internal Development Department.
  • Studio Operations Department umbenannt zu Finance & Administration Department.
  • Creative Product Services Department umbenannt zu Creative Services Department.
  • Product Technology Department gestrichen.
  • Business Development Department gestrichen.

Personnel Changes as of April 1, 2020

  • Kazuo Kato zum Internal Development Department Head, External Development Department Head, and Creative Services Department Head ernannt.
  • Naoaki Aoi für das Finance & Administration Department festgelegt

Das Japan Studio ist für Entwicklung zahlreicher First-Party Titel verantwortlich, darunter AstroBot, PlayRoom, Gravity Rush, Knack, sowie viele Co-Entwicklungen wie Bloodborne, The Last Guardian oder Shadow of the Colossus.