Sony kündigt Partnerschaft mit Discord an, ab 2022 auf PS5 & Co.

Nachdem die Gerüchte um eine Übernahme durch Microsoft vom Tisch sind, kündigte Sony heute eine Partnerschaft mit Discord an, das man ab dem nächsten Jahr auf PlayStation Konsolen finden wird.

In der Ankündigung dazu heißt es, dass man ständig nach neuen Wegen sucht, um Spielern auf der ganzen Welt die Möglichkeit zu geben, sich miteinander zu verbinden, neue Freundschaften und Communities zu schließen und lustige Erfahrungen und bleibende Erinnerungen auszutauschen.

„In diesem Sinne freuen wir uns, eine neue Partnerschaft mit Discord bekannt zu geben, dem Kommunikationsdienst, der von Spielern populär gemacht wird und jeden Monat von mehr als 140 Millionen Menschen auf der ganzen Welt genutzt wird.“

Aktuell arbeitet man bei PlayStation daran, Discord im PlayStation Network zu integrieren, das ab Anfang nächsten Jahres über die PS5 & Co, sowie das Smartphone zugänglich sein wird. Damit können Freunde, Gruppen und Communitys noch einfacher zusammenkommen, Spaß haben und leichter kommunizieren.

Sony erwirbt Beteiligung an Discord

Um diese Partnerschaft zu untermauern, hat Sony zusätzlich eine Minderheitsbeteiligung an Discord getätigt.

„Von unserem ersten Gespräch mit den Mitbegründern Jason Citron und Stan Vishnevskiy an war ich von ihrer lebenslangen Liebe zum Spielen und der gemeinsamen Leidenschaft unserer Teams inspiriert, Freunde und Gemeinschaften auf neue Weise zusammenzubringen,“ sagt Jim Ryan, President & CEO. „Die Befähigung der Spieler, Communitys zu schaffen und gemeinsame Spielerlebnisse zu genießen, steht im Mittelpunkt unserer Aktivitäten. Wir freuen uns daher sehr, diese Reise mit einem der weltweit beliebtesten Kommunikationsdienste zu beginnen.“

Nähere Details zur Discord-Integration auf PlayStation folgen in den kommenden Monaten. Bis dahin könnt ihr unserem eigenen Channel auf Discord beitreten.