Sony London Studio rüstet für neue PS5 IP auf

Nach The London Heist arbeitet das Sony London Studio an einer IP für PlayStation 5, möglicherweise aber auch für PlayStation VR 2.0.

Das geht aus aktuellen Jobanzeigen des Entwicklers hervor, in denen man unter anderem nach einem Online Gameplay Designer und Lead VFX Artist sucht. In diesen heißt es, dass man eine „brandneue, Next-Gen IP“ kreiert, dessen Aufgabe und Ziel es ist, visuelle Effekte zu erstellen, die die nächste Generation des lohnenden Gameplays und der Kinematik abbilden. Ferner möchte man mit dem Projekt das aufregende Potenzial zeigen, das mit der PS5 möglich ist.

Bereits 2019 gab es Hinweise, dass das London Studio an einer neuen PS5 IP arbeitet, das damals allerdings noch in der Planungsphase war. Diese dürfte man inzwischen verlassen haben, wie unter anderem den Details zum Online Gameplay Designer zu entnehmen ist. Darin wird man schon etwas konkreter, was in der neuen IP vorhanden sein soll.

Dort spricht man zum Beispil von einem „führendem Part für das Multiplayer-Gameplay-Team, das diesem Team Wissen, Erfahrung und eine Leidenschaft für Online-Multiplayer-Spiele einbringt“. Ebenso ist die Rede davon, wie das Gameplay mit den Missionen verbunden werden soll, es deuten sich Singleplayer-Elemente an, sowie auch Cinematics und Zwischensequenzen.

RELATED //  Housemarque als PlayStation Studio aufgekauft

Wann mit einer ersten Vorstellung des noch geheimen Projekts zu rechnen ist, ist nicht bekannt.