Home News Sony Patent gegen Gebrauchtspiele lässt GameStop Aktie abstürzen
Sony Patent gegen Gebrauchtspiele lässt GameStop Aktie abstürzen
0

Sony Patent gegen Gebrauchtspiele lässt GameStop Aktie abstürzen

0

Das Kerngeschäft des größten Videospielhändlers GameStop ist der Verkauf von Gebrauchtspielen. Mit der gestrigen Meldung, dass Sony womöglich an einer Technologie arbeitet, die Gebrauchtspiele auf Konsolen zukünftig blockiert, ließ die Aktie von GameStop direkt abstürzen.

Um ganz fünf Prozentpunkte fiel die Aktie des Unternehmens als Reaktion auf die Meldungen. Branchenanalyst Michael Pachter warnte die Anleger allerdings vor einem Dumping der GameStop Aktie, da er es für unwahrscheinlich hält, dass eine solche Technik tatsächlich zum Einsatz kommen wird.

„Die Nachricht hat die GameStop Aktie negativ beeinflusst, aber wir denken, dass die Reaktion übertrieben ist“, So Pachter. „Sony würde von so einer einseitigen Entscheidung kaum profitieren. Der Umsatz für Sony würde nur marginal steigen, wenn sie gebrauchte Spiele blockieren.“

Pachter geht davon aus, dass sich Sony mehr Schaden würde mit einer solchen Technologie, ebenso Microsoft und Nintendo, sollten sie ebenfalls ähnliche Pläne in Erwägung ziehen. Man geht eher davon aus, dass ein individuelles System zum Einsatz kommt, das nach eigenem ermessen eingesetzt wird, aber nicht als pauschale Lösung, die alle gebrauchten Spiele blockieren wird.