Sony führt offenbar 2-Step Verifizierung im PSN ein (Update)

Die inzwischen in die Jahre gekommene PlayStation 3 erhielt am heutigen Mittwoch das Firmware Update 4.80 spendiert, das nach offiziellen Aussagen lediglich eine Stabilität der Performance mit sich bringt.

Offenbar wurde damit am PlayStation Network selbst aber auch eine 2-Step Verifizierung eingeführt, wie erste User berichten. Dieses Feature wird schon lange von den PlayStation Network Usern gefordert, insbesondere nach dem großen PSN Skandal im Jahr 2012.

Ein Passwort geht schnell mal verloren

Bislang ist das eigene PSN Konto lediglich durch eine E-Mail Adresse und ein Passwort geschützt, was in heutigen Zeiten recht fahrlässig ist, angesichts der sensiblen Daten, die viele PSN User in ihrem Account hinterlegen. Bei großen Unternehmen wie Google, Amazon & Co. ist eine 2-Step Verifizierung daher schon lange Standard und bald wohl auch im PSN möglich. Damit wird euer Konto durch eine zusätzliche Sicherheitsebene geschützt und kann im Falle des Falles auch nur durch euch und ein zweites Gerät wie einem Smartphone überwunden werden. Voraussetzung dafür ist eine einmalige Einrichtung über euren Account.

Wie es scheint, bereitet Sony dieses Feature gerade aber erst noch vor, da eine entsprechende Einrichtung noch nicht über die Kontoverwaltung zu finden ist. Mehr dazu wird man wohl in Kürze erfahren.

Sony bestätigt neues Feature

Inzwischen hat Sony bestätigt, dass man an einem entsprechenden Feature arbeitet, um die Sicherheit der User Accounts weiter zu verstärken. Weitere Details wird man jedoch erst zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben.

 

Like It Or Not

0 0

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.