Home News Sony über eine Preissenkung der PS3, Händler machen weiter ihr eigenes Ding
Sony über eine Preissenkung der PS3, Händler machen weiter ihr eigenes Ding
1

Sony über eine Preissenkung der PS3, Händler machen weiter ihr eigenes Ding

1

Auch wenn der Sprung in die nächste Generation von Konsolen mit immer größeren Schritten heranrückt, wird es derzeit keine Preissenkung der PlayStation 3 geben.

Zumindest nicht in absehbarer Zeit und von offizieller Seite, wie SCEE Managing Director, Fergal Gara, jetzt noch einmal geäußert hat. Momentan liegt der offizielle Verkaufspreis für die PlayStation 3 bei 230 EUR für das kleinste 12GB Modell. Dieser ist nach Ansicht der meisten Händler jedoch zu hoch angesetzt, die erst vor kurzem eine eigenständige Preissenkung auf 169 EUR vorgenommen haben und von diesem Preis offenbar auch nicht mehr abrücken möchten. Egal ob bei Saturn oder diversen anderen Shops, bieten alle die PlayStation 3 zu diesem neuen Kampfpreis an, wobei sich hier ein Händler wohl am anderen orientiert. Den Freifahrtschein für eigenständige Preissenkungen hat Sony den Händlern bereits vor Monaten erteilt, wenn auch auf eigene Kosten.

Sony selbst hat offenbar derzeit kaum Spielraum, um den Preis der PS3 weiter nach unten zu drücken, was laut Gara generell sehr schwierig bei der Konsole sei. Natürlich schaut man bei Sony immer nach Möglichkeiten, hier und da Kosten einzusparen, um diese am Ende auch an den Kunden weitergeben zu können. Für den Moment kann man hierzu laut Gara jedoch keine ernsthafte Antwort geben.

Mehrwert durch Bundle und Inhalte

Es scheint schon fast eine Standardantwort zu sein, wenn man Sony auf eine neue Preissenkung ihrer Konsolen anspricht. Fast regelmäßig bekommt man dann zu hören, dass man lieber einen Mehrwert bietet als den Preis zu senken. Warum auch nicht, da eine Konsole allein ja noch recht nutzlos ist. So erscheinen in regelmäßigen Abständen komplette PS3 Konsolen mit einem Blockbuster-Titel dazu, so zum Beispiel zu GTA V im September, das man erst jüngst vorgestellt hat.

Bei der PS Vita und PlayStation 4 sieht es ähnlich aus. Für Sony´s Hosentaschen-Konsole sind derzeit vier neue Bundle in Planung und für die PlayStation 4 werden auch schon Überlegungen angestellt, ob man nicht doch mehr als nur ein Standard-Bundle zum Launch anbieten wird. Sicher ist in dem Fall jedoch noch rein gar nichts.

So oder so lässt sich die PlayStation 3 immer irgendwo günstig abgreifen, wie beim aktuellen Vorstoß der Händler. Ob sich Sony davon allerdings unter Druck setzen lässt, darf man wohl bezweifeln. Das haben sie nämlich eher selten in einem solchen Fall getan.

Comment(1)

Comments are closed.