Star Wars: Battlefront II & The Witcher 3 – Spielerzahlen steigen plötzlich wieder

Der Start der The Witcher-Serie auf Netflix und von Star Wars: Rise of Skywalker im Kino wirken sich auch auf die aktuellen Zahlen der letzten Spiele aus.

So verzeichnet man hier ein signifikant höheres Interesse an Star Wars: Battlefront II, dessen Spielerzahlen sich wieder auf dem Niveau von Januar 2018 bewegen, also kurz nach dem Release des Spiels. Das bestätigt Franchise Design Director für Star Wars Battlefront, Dennis Brännvall, heute auf Twitter, was ihn persönlich sehr beeindruckt.

Auch das aktuelle Star Wars-Spiel von Respawn (unser Review) dürfte von dem aktuellen Kinofilm profitieren, auch wenn das Spiel für sich bereits sehr erfolgreich ist und offenbar auch schon ein Nachfolger beschlossen wurde.

The Witcher 3 ebenfalls wieder populär

Auch bei The Witcher 3 kann man derzeit wieder höhere Spielerzahlen verzeichnen, was dem Start der Netflix-Serie zu verdanken sein dürfte. So wurden auf Steam in diesen Tagen fast 50.000 Spieler verzeichnet, der beste Wert seit Sommer 2016, wo der letzte DLC erschienen ist. Hinzu kommt auch ein gestiegenes Interesse auf der PS4 und Xbox One, was wohl zu rund einer Million Spielern führen soll, die sich noch einmal in das Fantasy-RPG stürzen.

Ob dieser Erfolg auch langfristig anhalten wird, dürfte allerdings zu bezweifeln sein. Wie es so ein Hype nun mal so an sich hat, ist dieser irgendwann auch wieder vorbei.