State of Mind – 3D-Thriller erscheint im August

Daedalic Entertainment hat das Release-Datum ihres dystopischen 3D-Thrillers ‚State of Mind‘ für den kommenden August bestätigt, der in Zusammenarbeit mit Martin Ganteföhr entsteht. Der Titel zeichnet sich insbesondere durch seine außergewöhnlich realistische Low Poly-Optik aus.

In State of Mind stehen sich die dystopische reale Wirklichkeit und utopische virtuelle Zukunft gegenüber, in der der Spieler nicht nur in die Rolle von mehreren spielbaren Charakteren schlüpft, sondern auch vor dem existenziellen Drama der Menschheit, die am Rande der postmaterialistischen Existenz steht.

Zur Story heißt es außerdem:

„Berlin im Jahre 2048: Knappe Ressourcen, Übervölkerung und Kriege bis hin zur voranschreitenden Digitalisierung und Überwachung sowie der Entwicklung von Robotern und Cybertechnologien – eine globale Katastrophe scheint unumgänglich. Zusätzlich beanspruchen humanoide Roboter Menschenrechte, während Militär und Futuristen versuchen, den künstlichen Menschen zu kreieren. In dieser dystopischen Welt versucht Journalist Richard Nolan mit seiner Familie zu überleben. Die Antwort auf all die Probleme scheint die Industrie aber in einer neuen, virtuellen Welt gefunden zu haben. Mithilfe einer Bewusstseinsübertragung leben die Menschen in der friedlichen CITY 5 weiter. Doch etwas geht beim Hochladen von Richard Nolan schief: Er lebt nicht nur im realen Berlin weiter, sondern seine zweite, unvollständige Version existiert in der virtuellen Realität. Nun versucht er, sich mit seiner Familie und seinem virtuellen Selbst zu vereinen. Allerdings realisiert er schnell, dass seine Suche nach Erlösung nicht nur ihn, sondern die Zukunft der gesamten Menschheit betrifft.“

State of Mind erscheint am 16. August 2018.