Home News Statistik besagt, Demos wirken sich negativ auf Verkäufe aus
Statistik besagt, Demos wirken sich negativ auf Verkäufe aus
2

Statistik besagt, Demos wirken sich negativ auf Verkäufe aus

2

Eine Demo kann für ein Spiel im schlimmsten Fall komplett nach hinten losgehen und über den Erfolg oder Misserfolg entscheiden.

Schließlich ist es schwierig ein komplettes Spiel innerhalb einer vielleicht 15-minütigen zu repräsentieren, ohne gleichzeitig essentielle Teile der Story oder ähnliches zu verraten. Laut einer aktuellen Statistik des Marktforschungsunternehmens EEDAR haben Demos allerdings auch einen eher negativen Einfluss auf die Verkäufe.

Analysiert wurden hier verschiedene Xbox360 Spiele über sechs Monate hinweg, bei denen gewaltigen Unterschiede festzustellen sind, je nachdem ob man zuvor eine Demo, einen Trailer oder beides veröffentlicht hat. Die Katze im Sack kaufen möchte allerdings auch niemand.

  • Einen Trailer, aber keine Demo – 520.000 Einheiten
  • Einen Trailer und eine Demo – 250.000 Einheiten
  • Nur eine Demo und keinen Trailer – 200.000 Einheiten
  • Keinen Trailer und keine Demo – 100.000 Einheiten

Unklar ist, welche Spiele über dieses Zeitraum beobachten wurde. Sollten sich Publisher an diesen Zahlen orientieren, dürften zukünftig wohl noch weniger Demos erfolgen, die ohnehin als sehr kostspielig angesehen werden.

Comment(2)

  1. Ja die Demos sind scheiße weil die Games nur noch mittelmäßig sind. Dann sind die Demos oft schon die Hälfte des kompletten Spiels so kurz sind die heutigen Games nur noch. Außnahmen gibt es.

    1. Naja Demos zeigen grob die Grafik und die Spielmechanik, ein Trailer kann sonstwas zeigen und das Spiel mist sein. Wenn es keine Demo gibt muss man blind kaufen oder sich das Spiel vorher ausleihen(wobei man es eigentlich dann auch durchzockt)und da viele höhere Erwartungen haben als das Spiel im Endeffekt liefert(was leider sehr oft der Fall ist), wer die Demo zockt und das Game schlecht ist nimmt es eh nicht. Wenn die Demo ein gutes Bild abgibt holt man´s schon eher(wer gute Spiele macht braucht keine Angst vor Demos haben).

Comments are closed.