Street Fighter V – Rage Quitter erhalten ab April ihre Quittung

Wer in ‚Street Fighter V‘ zukünftig das Match vorzeitig beendet, in dem man einfach die Internetverbindung trennt, muss ab diesem April mit entsprechenden Strafen rechnen.

Seit der Veröffentlichung des Spiels im März beklagen sich Spieler darüber, dass unterlegende Kontrahenten ihre Statistiken damit erhalten, in dem sie erprobt aus dem Spiel aussteigen. Da dies nicht im Sinne eines fairen Onlinekampfes ist, hatte Publisher Capcom bereits manuell und vereinzelt Strafen verhängt und im wöchentlichen Rhythmus deren League Points zurückgesetzt.

Ab April alles automatisch

Wie man heute auf Twitter mitteilt, führt man noch in diesem April ein System ein, das automatisch Rage Quitter identifizieren wird und mit entsprechenden Strafen belegt. Für gewöhnlich dürfen sich damit diejenigen angesprochen fühlen, dessen Disconnect-Rate besonders hoch ist, wobei Capcom hier einmal von 80 Prozent und höher sprach. Im Wiederholungsfall sollen zudem weitere Maßnahmen ergriffen werden.

Weitere Details zur Umsetzung wird Capcom in Kürze mit dem monatlichen Inhalts-Update bekannt geben.

Capcom Entertainment Germany GmbH
Preis: EUR 24,75
23 neu von EUR 24,759 gebraucht von EUR 20,99

Like It Or Not

0 0

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.