Home Review TEST: Dragon´s Dogma – Auftrebendes neues Action-RPG?
TEST: Dragon´s Dogma – Auftrebendes neues Action-RPG?
0

TEST: Dragon´s Dogma – Auftrebendes neues Action-RPG?

0

Skyrim hat in dieser Woche Konkurrenz bekommen! Gemeint ist damit das neue Action-RPG aus dem Hause Capcom – Dragon‘s Dogma. Doch wie gut schlägt sich das Spiel als Neuling unter den Action-RPGs? Das erfahrt ihr in unserem Test!

Um was geht es in Dragons Dogma? Ihr seid ein junger Fischersjunge, der in seinem Dorf seinem alltäglichen Arbeitsablauf nachgeht. Doch eines Tages geschieht ein Unglück. Ein Drache kommt vom Himmel herab geflogen und versucht euer Dorf zu zerstören, was ihr natürlich verhindern wollt und so macht ihr euch auf den Weg, den Drachen zu bekämpfen. Dass das nicht mit bloßen Händen funktioniert, ist eigentlich klar und so habt ihr das Glück, unterwegs ein passendes Schwert zu finden. Nachdem ihr euch in euren ersten Kampf mit dem Drachen gestürzt habt, stellt sich allerdings schnell heraus, dass der Drache ein ernst zunehmender Gegner ist und ihr ihn nicht sofort besiegen könnt. In einer schönen Zwischensequenz seht ihr, wie der Drache euren Helden nach hinten schleudert, mit seiner Kralle auf den Körper eures Charakters steigt und ihm dabei das Herz aus der Brust reißt, um es zu verschlingen. Ihr erwacht wieder mit einer großen Narbe auf der Brust und ohne Herz und erfahrt von dem Drachen, dass ihr eine tiefe spirituelle Verbindung mit ihm eingegangen seid. Euer Weg führt euch weiter zu einem Hauptlager, in dem sich ein mysteriöser Stein befindet, der euch allerdings nicht für den ‚Erweckten‘ hält. Mit ‚Erweckten‘ ist derjenige gemeint, dem vom Drachen das Herz herausgerissen wurde. Es folgen weitere Kämpfe gegen einen Zyklopen, der das Lager angreift, sowie führt euch eure Reise in die Stadt Gran Soren oder in ein Schloss. Euch erwarten nun unterschiedlichste Missionen und Aufträge, die es auf eurer Reise zu erfüllen gibt und für überdurchschnittlich viele Stunden Spielspaß sorgen.

[miniflickr photoset_id=72157629917774534&sortby=date-posted-asc&per_page=50]

In punkto Grafik ist Capcom, wie auch schon bei Resident Evil oder Devil May Cry, mit Dragon´s Dogma ein weiteres Highlight gelungen. Die Umgebungen sind toll gelungen, was besonders an den Bergen oder den Wassereffekten zu erkennen ist. Ebenfalls schön gestaltet sind die verschiedenen Städte zu denen ihr Reisen könnt. Auch Höhlen, von denen man meinen könnte, sie würden alle gleich aussehen, haben alle ihre individuellen Merkmale und jede unterscheidet sich von der anderen. Selten kommt es zu einigen Bugs, was in Open-World Umgebungen jedoch auch mal hingenommen werden muss. Beispielsweise, wenn der Held anstatt an einer Bank hängen zu bleiben direkt durch sie hindurch läuft. Trotz dieser kleinen Makel ist Dragon´s Dogma eine großflächige und detailverliebte Spielwelt. Der Spielfluss ist ebenfalls gut umgesetzt worden. Dragon‘s Dogma läuft völlig flüssig und ohne jeglichen Ruckeln oder störendes Tearing.

Das Gameplay ist sehr einsteigerfreundlich gestaltet worden. Es gibt keine verwirrenden Tastenkombinationen, die euch beim Spielen den Kopf kosten könnten. Ihr habt auf jedem Knopf eures Controllers jeweils eine Aktion zur Verfügung. Euer Charakter besitzt neben einem schweren Angriff auch leichtere Attacken. Gut umgesetzt ist auch, dass jeder Angriff den ihr ausführt, genau in die Richtung geht, in die ihr euren Knüppel bewegt. Wie bei den meisten Rollenspielen üblich, könnt ihr euren Charakter völlig nach euerer Vorstellung selbst erstellen. Eure Auswahlmöglichkeit an Frisuren, Gesichtsvorlagen wie Augen oder Haare und die Maße eures Körpers sind dabei erstaunlich vielfältig. Dabei hat die Wahl des Aussehens oftmals einen Einfluss auf das Spielgeschehen. Wählt ihr zum Beispiel beim Charakterdesign eine Frau, so werden diese von bestimmten Gegnern, darunter eben auch Oger, zuerst angegriffen. Erstellt ihr einen kleinen Charakter, so kann dieser im Gegensatz zu einem Großen in Erdlöcher schlüpfen. Große hingegen erreichen dafür die höher liegenden Vorsprünge besser. Nachdem ihr euch einen Spieler erstellt habt, könnt ihr zwischen drei Laufbahnen wählen. Ihr entscheidet ob ihr ein Magier werden wollt, der starke Magieangriffe gegen Gegner anwendet oder andere Spieler heilen kann, oder lieber ein Krieger, der einen großen Zweihänder führt, mit dem ihr perfekt im Nahkampf gerüstet seid. Schließlich könnt ihr auch die Laufbahn des Streichers wählen, der aus großer Entfernung mit Pfeil und Bogen die Gegner nur so bombardiert.

Natürlich startet ihr eurer Abenteuer in der Welt von Dragon´s Dogma nicht alleine! Ihr werdet nämlich von sogenannten Vasallen begleitet. Dabei könnt ihr die Dienste von drei dieser Vasallen in Anspruch nehmen. Natürlich trefft ihr auf eurer Reise weitere dieser Gefährten. Dabei ist die Entlassung von zwei Vasallen möglich. Der Dritte ist euer fester Begleiter und kann von euch, wie auch euer eigener Held selbst erstellt wird. Die Vasallen agieren dabei vollkommen selbstständig und stellen ihre Tapferkeit unter Beweis. Darüber hinaus verfügen sie über Fähigkeiten, die sowohl auf ihren Charaktereigenschaften, als auch auf dem Können, das sie sich im Spielverlauf angeeignet und vom Spielhelden erlernt haben. Spieler von Dragon‘s Dogma haben auch die Möglichkeit via PlayStation Network ihren Haupt-Vasallen mit ihren Freunden zu teilen. Die Erfahrungen des eigenen Vasallen, der dem Spiel eines anderen beitritt, machen sich durch gesammelte Gegenstände, Kenntnisse der offenen Welt sowie erlernte Kampfstrategien bemerkbar. Offline-Spieler hingegen können ihre Partner aus über tausenden von KI-gesteuerten Vasallen wählen. Dragon´s Dogma wäre zudem ein schönes Spiel für einen KoOp-Modus, auf den man hier aber leider noch verzichtet.

[miniflickr photoset_id=72157629917790338&sortby=date-posted-asc&per_page=50]

Ein weiterer wichtiger Punkt sind die Kämpfe sowie das Ausrüstungsmenü in Dragon‘s Dogma. Denn leicht wird es euch in Kämpfen nicht gemacht, vor allem weil ihr den Schwierigkeitsgrad des Spiels nicht ändern könnt. Ihr kämpft gegen eine große Vielzahl von Gegnern, wie zum Beispiel Goblins, Greife, Banditen, Oger, Zyklopen oder Chimären. Dabei zeigt sich der Ausgang des Kampfes darin, wie gespielt wird. Denn je nachdem wo ihr einen Gegner mit dem Schwert trefft, reagiert dieser entsprechend verschieden darauf. Jeder Kampf ist in seiner Weise fordernd, besonders die Boss-Kämpfe machen viel Spaß. Auf viele Gegner, insbesondere Größere, ist es euch sogar erlaubt auf sie hinauf zu klettern und so zu töten. Doch dies hilft auch dann nichts, wenn die Gegner so stark sind, dass sie euch mit einem Schlag ausschalten. Um dies zu verhindern, habt ihr eine große Auswahl an Ausrüstungsgegenständen, die ihr entweder findet oder in einer Stadt bei Händlern kauft. Außerdem erlernt der Spieler immer neue Fertigkeiten, die besonders viel Schaden anrichten können. Was bei Kämpfen aber oft zu Frustmomenten führt ist die übertriebene Verwendung von Anzeigen auf dem Bildschirm, die teilweise sogar Gegner überdecken und diese wie aus einem Hinterhalt angreifen können.

Fazit

„Unserer Meinung nach hat Capcom mit Dragons Dogma ein konkurrenzfähiges Action-Rollenspiel geschaffen. Die Grafik wurde ,genau wie die musikalische Untermalung oder aber auch die Videosequenzen, nahezu perfekt umgesetzt. Zudem verzichtet das Spiel auf nervige Ladezeiten. Zwar verwendet Dragon´s Dogma keine Schnellreisefähigkeit, jedoch kann man das nicht wirklich als Kritikpunkt ansehen. Dadurch wirkt das ganze Spiel noch etwas fordernder und man erlebt viele tolle Abenteuer auf eurer Reise. Was uns aber am meisten ansprach war, dass jede Handlung des Spielers Einfluss auf den gesamten Verlauf der Geschichte hat. So beeinflusst zum Beispiel das Gewicht der Waffe, das Material der Rüstung oder aber auch die Länge der Beine und die Kämpfe in Dragon‘s Dogma. Neben den positiven Aspekten sind aber auch zwei kleine Negativpunkte zu erwähnen: Zum einen, die zu viel verwendeten Anzeigen im Spielbildschirm und zum anderem das Problem, dass man den Schwierigkeitsgrad des Spiels nicht verändern kann. Trotzdem sei jedem Fan des Genres Dragon´s Dogma einmal nahe gelegt.“

Geschrieben von Mike Schober 

jfdjfpop

Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom
Release: erhältlich
Offizielle Homepage: www.dragonsdogma.com

Capcom Entertainment Germany GmbH
Preis: EUR 14,99
10 neu von EUR 14,9920 gebraucht von EUR 4,66
bei amazon.de kaufen