TEST: LittleBigPlanet 3 – Jetzt noch plüschiger

Als eines der innovativsten Spiele der PlayStation 3 Generation kehrt Sackboy nun in „LittleBigPlanet 3“ auf PlayStation 4 und PS3 zurück und fordert erneut die Kreativität unter den Spielern heraus. Diesmal jedoch nicht von Media Molecule entwickelt, sondern vom unabhängigen Studio Sumo Digital in Zusammenarbeit mit Sony XDev Europe.
Sumo Digital hatte sich bereits damals am Cross-Controller Add-On für „LittleBigPlanet 2“ versucht, womit das Franchise nicht gänzlich neu für das Studio ist. Dass LittleBigPlanet auch außerhalb von Media Molecule funktioniert, zeigten bereits die Ableger für PS Vita und PSP, die von den Tarsier Studio bzw. Sony Cambridge entwickelt wurden. Wie sich nun Sackboy´s neuestes Abenteuer schlägt, erfahrt ihr jetzt!

Kurze, aber charmante Story …

Der kreative Part von LittleBigPlanet rückt deutlicher denn je in den Mittelpunkt, denn die Story an sich fällt in „LittleBigPlanet 3“ von allen Teilen bisher am Kürzesten aus und lässt sich an nur einem Spieleabend bewältigen. Es gibt gerade einmal vier unterschiedliche Themenwelten mit maximal vier Story-bedingten Level darin. Den Rest bilden die Quest, die früher als kleinere Bonuslevel bekannt waren. Zwar fallen diese mitunter etwas länger aus, zum Pflichtprogram gehören sie aber nicht. So ist es ratsam, diese irgendwie mitzunehmen, um etwas mehr von dem Spiel zu bekommen. Mit allem drum und dran erwarten euch 33 von Sumo Digital kreierte Level, in denen es allerdings viel zu entdecken gibt.

lbp3 (1)

Dafür ist wieder ein hoher Wiederspielwert gegeben, denn zum einen erhält man erst später im Spiel Dinge, die man benötigt, um bestimmte Bereiche betreten zu können, andere sind nur zu zweit spielbar und Perfektionisten streben so oder so nach allen Preisblasen oder versuchen die Level zu meistern, ohne dabei zu sterben. Damit hat man auf jeden Fall eine ganze Weile zu tun, denn bisher ist noch kein Sack-Meister einfach so vom Himmel gefallen.

Bunkum in Gefahr …

Das Leben in Bunkum war bisher so friedlich, wären da nicht einige Bewohner, die neugieriger sind als es gut für Bunkum ist. Einst wurde das Fantasiereich von den Titanen überschattet, die mithilfe der neuen LittleBigPlanet-Stars – Swoop, Toogle und Oddsock in eine Kaffeedose verbannt wurden. Eben jene wurde durch unseren späteren Widersacher und törichten Schöpfer Newton geöffnet, womit die Titanen entkommen konnten und nun wieder ihr Unwesen in Bunkum treiben. Zeitgleich ereilt Newton eine kleine Machtbessessenheit, der von unserem Sackboy, als letzte Hoffnung, in die Schranken gewiesen werden muss. Dass ein solch epischer Kampf, gegen Newton und die Titanen, nicht von Sackboy alleine gefochten werden kann, ruft die neuen Co-Stars auf den Plan und das Abenteuer beginnt erneut.

„LittleBigPlanet 3“ überzeugt abermals mit einer charmanten und niedlich erzählten Story, dessen Charaktere man einfach nur mögen kann. Selbst ältere Spieler werden sich mit dem ersten Grinsen von Sackboy im Gesicht wieder sofort in das kleine Stoff-Dingens verlieben, der mit Swoop, Toogle und Oddsock um drei weitere und sympathische Helden ergänzt wird. Wer das Spiel jedoch nur aufgrund der Story kauft oder keinen Zugriff auf die Community hat, könnte in diesem Punkt etwas enttäuscht werden, da die Story fast genauso schnell wieder vorbei ist, wie sie begonnen hat. Leider!

Tools & neue Fähigkeiten …

lbp3 (2)Pumpinator, Blinzelball oder Illuminator … auch im inzwischen fünften Abenteuer von Sackboy bekommt unser Held allerhand neue und nützliche Werkzeuge in die Hand gedrückt, mit denen ihr die Level noch gründlicher erforschen könnt. So habt ihr nun die Möglichkeit euch durch Portale zu transportieren, bekommt zusätzlichen Schub beim Springen oder könnt Objekte wegpusten oder an euch heranziehen. Darüber hinaus bringen Swoop, Toogle und Oddsock ihre ganz persönlichen Fähigkeiten mit, die notwendig sind, um entweder ganze Level oder einzelne Abschnitte zu meistern. Die lustigste neue Fähigkeit aber hat Toogle, den es gleich in zweifacher Ausführung gibt – Klein und Riese – was sich hauptsächlich auf sein Gewicht auswirkt, welches man zeitgleich als Gameplay-Element nutzt, um etwa poröse Böden oder Wände zu durchschlagen oder um ein Katapult zu beschweren, das den kleinen Toogle in die Lüfte schießt. Oddsock´s Fähigkeit besteht darin, an Wänden hochzulaufen und von diesen abzuspringen, während Swoop als Vogel ja bald schon unspektakulär nur in die Tiefe stürzen kann. Was alle neue Fähigkeiten allerdings gemein haben ist, dass die Steuerung an Komplexität gewinnt und man vor allem im Speedrun-Level viel Geschicklichkeit an den Tag legen muss, um da noch hinterher zu kommen.

Sicherlich sind alle neuen Fähigkeiten eine Bereicherung für das Spiel, dafür verzichtet man aber auch wieder auf Einige, die es in „LittleBigPlanet 2“ gab, wie den Grabinator oder den Enterhaken, die Sackboy deutlich mehr Freiheiten gaben als die aktuellen Fähigkeiten. Immerhin bleiben diese in den Community-Level und Kreativmodus bestehen, die in „LittleBigPlanet 3“ den absoluten Löwenanteil ausmachen.

8 Millionen Level sind nicht genug …

RELATED //  PS5 Firmware 22.01-05.000 erschienen, wieder ohne VRR Update

Auf über acht Millionen User-generierte Level kann die LittleBigPlanet Community bereits schauen und mit „LittleBigPlanet 3“ wird sicherlich noch die ein oder andere Million dazu kommen. Und auch diesmal dürfen sich die kreative Köpfe unter euch wieder auf zahlreiche neue Tools und Features freuen, mit denen sich noch aufregendere und komplexere Level erstellen lassen.

Für Neulinge des Schaffens hat sich Sumo Digital etwas Neues ausgedacht und erste Schritte für den Kreativmodus direkt in den Story eingebunden, sodass man wenigsten kleine Anreize erhält sich daran zu versuchen, trotzdem aber nicht gleich ins kalte Wasser geworfen wird. Um allerdings Level zu entwerfen, die Entwicklerniveau besitzen, ist auch weiterhin viel Geduld und Ausdauer gefordert. Ja, mir selbst fehlt diese leider auch, einen Versuch ist es aber jederzeit wert, und wenn es nur etwas Kleines ist, das man hier erschaffen möchte. Gut Ding will eben Weile haben und das gilt vor allem hier.

Zu den neuen Tools, die im Übrigen auch die LittleBigPlanet 3-Designer selbst nutzen, gehören ein Charakteranimationsregler, der nun mehr als nur die vier Gesichtsausdrücke erlaubt, das Tiefe Ebenen Tool, das fünf mal mehr Ebenen erstellen lässt, der Schnelleporter, mit den sich die gleichen Portale wie sie in der Story vorhanden sind, platzieren lassen, oder auch das neue Quest-System, das eurer persönlichen Story weitere Verzweigungen verleiht, um nur einige wenige zu nennen. Ein besonderes Highlight ist zudem das Erstellen von eigenen Trailern, um eure Kreationen zu promoten, sowie in Verbindung mit dem PS4-Sharing eigene Tutorials zu erstellen oder auf die Schnelle einem Freund auszuhelfen.

Der Kreativmodus zieht auch in „LittleBigPlanet 3“ alle Register und dürfte weiterhin als das innovativste Feature gelten, das es in Spielen gibt. Selbst wenn man persönlich nicht der begabteste Level-Architekt in LittleBigPlanet ist, profitiert man dennoch davon und man darf sich auf viele aufregende Spielinhalte freuen; und zwar kostenlos!

Bunt & Kreativ …

LittleBigPlanet überzeugte jeher mit fantastischen, verrückten und äußerst kreativen Level-Designs, die irgendwo zwischen Fotorealismus und Videospielgrafik lagen. Mit den Möglichkeiten der PlayStation 4 konnte man hier noch eine Schippe draufpacken und wo früher vielleicht noch unschöne Kanten und Ecken flimmerten, zeigen sich nun wunderschöne Grafiken, die einen mehr an einen Animationsfilm erinnern, anstatt an ein Spiel. „LittleBigPlanet 3“ ist von Anfang bis Ende durchgestylt und lädt euch erneut zum Entdecken der aufwendig gestalteten Level ein. Eine Besonderheit diesmal sind die neuen Ebenen, wodurch die Level noch mehr an 3D Tiefe gewinnen und man bereits im Hintergrund erkennen kann, wo es später weiter geht.

lbp3 (3)Ein Upgrade erhielt auch Sackboy, dessen Wollkleid nun absolut zum Greifen nahe aussieht. Selbst einzelne Wollwussel lassen sich so erkennen, die ein wenig darin erinnern lassen, unser kleiner Held hätte zuvor ordentlich in eine Steckdose gelangt. Zudem hat die Anzahl der Animationen zugenommen, die sich bis in die Darstellung einzelner Körperpartien in verschiedenster Situationen erstrecken. Das Gleiche gilt natürlich auch für die Co-Stars, die wie Sackboy mit unzähligen Outfits ausgestattet werden können, die ihr entweder im Spiel findet oder aus den vorherigen importiert.

In Sachen Sound spielt „LittleBigPlanet 3“ erneut in der Weltklasseliga mit, das sich hochkarätiger Stimmen bedient, allen voran Hennes Bender, der die Stimme hinter Newton mimt, sowie viele bekannte Sprecher, die ihr bereits aus den vorherigen Teilen her kennt. Für die englische Version konnte man zudem Sprecher gewinnen, die in der Videospiellandschaft bereits höchste Anerkennung genießen, einschließlich Nolan North oder Tara Strong. Beim Soundtrack selbst setzt man wieder auf eine bunte Mischung nicht alltäglicher Musikstücke, die dennoch immer wunderbar in die Themen-Level passen und das Geschehen auf dem Bildschirm unterstreichen.

Sowohl in Sachen Grafik wie auch beim Sound lässt das Spiel keine Wünsche offen. Es gab nicht einen Moment, wo mich auch nur irgendetwas dabei gestört hat und wo ich sagen würde ‚Das hätte jetzt aber besser sein können‘. Ein traumhaftes und einladendes Gesamtbild mit toller, akustischer Untermalung, wie man sie von LittleBigPlanet gewohnt ist und liebt.

Entwickler: Sumo Digital
Publisher: Sony Computer Entertainment
Release: 26. November 2014
Offizielle Homepage: www.littlebigplanet.com

[asa]B00OK35Z9Y[/asa]

TEST: LittleBigPlanet 3 – Jetzt noch plüschiger
„LittleBigPlanet driftet zum absoluten Community-Spiel ab, da die Story mit dem dritten Ableger fast schon wie ein notwendiges Beiwerk wirkt, wenn auch diese weiterhin charmant unterhält. Ob es mal wieder der Zeitfaktor war, das Spiel unbedingt vor Weihnachten veröffentlichen zu müssen oder Sony der Community inzwischen so vertraut, dass man selbst nur noch kleine Anreize geben muss? Wer weiß! Kreative und vor allem neue Werkzeuge zum Erschaffen sind jedenfalls ausreichend vorhanden und vorzeigbare Community-Level ebenfalls, die Entwicklerniveau besitzen, wie aktuell das ‚Final Fantasy VII‘ Level. Grafisch ist das Spiel nun ein absoluter Traum und lässt keine Wünsche offen .. bunt, niedlich und ein wortwörtlich plüschiger Sackboy im Mittelpunkt.“
9
Share this Article
2 Comments
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
2 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
2
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x