The Dark Pictures: Man of Medan – Die Psychologiestunde kehrt zurück

Die Psychologiestunde aus dem Horror-Hit ‚Until Dawn‘ kehrt auch in Supermassive Games neuem Projekt ‚The Dark Pictures: Man of Medan‚ zurück. Diesmal seht ihr euch allerdings einem Kurator gegenüber.

So hält man hier laut einem Bericht außerhalb der regulären Story und in regelmäßigen Abständen wieder tiefsinnigere Gespräche ab, in denen eure Entscheidungen aus dem Spiel noch einmal hinterfragt werden und wie es euch allgemein damit geht.

Die Parallelen zum Psychologen in Until Dawn sollen dabei sehr sehr ähnlich sein, da euer Verhalten und eure Antworten auch hier Einfluss auf die weitere Story und den Verlauf nehmen. Genauere Details dazu dürften noch folgen.

The Dark Pictures erscheint als Anthologie in mehreren Spielen, wobei jedes Spiel eine eigene Geschichte und Charaktere haben wird, die unabhängig voneinander sind. Mit Man of Medan findet ihr euch zunächst auf einem alten Schiffswrack wieder, nachdem ihr in einen Sturm auf hoher See geraten seid. Mit fünf Protagonisten gilt es hier nun herauszufinden, was passiert ist, wobei jeder Charakter eine eigene Sichtweise erzählt, inkl. diverser Verzweigungen, Entscheidungen und drastischen Konsequenzen.

RELATED //  The Dark Pictures: House of Ashes - Ashley Tisdale im Cast Interview

The Dark Pictures: Man of Medan erscheint 2019.