The Division – Ubisoft startet große Offensive gegen Cheater

Ubisoft ist auch weiterhin bestrebt darin eine Cheater-freie Umgebung in ihrem MMO ‘The Division’ zu schaffen und kündigt hierzu nun massive Gegenmaßnahmen an.

In einem Update auf der offiziellen Seite heißt es, dass man hierzu ein neues System entwickelt hätte, das seit einigen Tagen im Einsatz ist und in dieser Zeit mehr Cheater gebannt hätte als jemals zuvor. Eine noch größere Welle an permanenten und zeitweiligen Sperren erfolgt in den kommenden Tagen. Für den Erstversuch gibt es nun eine 14-tägige Auszeit anstatt wie bisher nur drei Tage, beim Wiederholungsversuch folgt der endgültige Ausschluss.

Exploits auch auf dem Schirm

Was die Ausnutzung von Exploits & Co. angeht, wird man bekannte Probleme weiterhin über die Community-Seite veröffentlichen und somit alle Spieler darüber informieren, sowie gleichzeitig davor warnen, diese Schwachstellen auszunutzen. Strafen für die Spieler werden hierfür etwas flexibler gestaltet, abhängig von der Häufigkeit oder Schwere der Verstöße gegen die allgemeinen Verhaltensregeln. Mögliche Strafen können Charakter Rollbacks sein, Account-Sperrungen oder ein permanenter Ausschluss. Sollten Spieler allerdings im normalen Spielverlauf über einen Bug stolpern, hätten diese keine Strafen zu befürchten, wie man abschließen betont.

[asa2]B017RG73PY[/asa2]

Like it or Not!

0 0

5 Comments

  1. schon verschenkt war mir einfach nur nervig gewesen mit den Cheater offlien war besser gewessen

  2. Endlich kommt da was? Ah ja BF5

  3. Absolut richtig & legitim. Zwar wäre eine bessere Qualitätskontrolle definitiv angebracht gewesen bezüglich der Bugs, allerdings zerstören Cheater eher das Spiel, is zumindest meine Meinung. Ich würd mich auch erstmal um die kümmern, anschließend um die Bugs. Es wäre sehr schade wenn das Spiel allen ehrlichen Spielern durch paar Betrüger kaputt gemacht werden würde.

  4. Endlich kommt da was 🙂

  5. Sollen mal lieber eine große Offensive gegen Bugs machen!

Comments are now closed for this post.