The Elder Scrolls Online: Greymoor – Leichte Verzögerungen wegen Corona-Pandemie

Bethesda rechnet damit, dass sich der Release von ‚The Elder Scrolls Online: Greymoor‘ leicht verzögern wird, nachdem die Arbeiten daran kürzlich auf Home Offices umgestellt wurden. Falls überhaupt, wird es aber nur eine kurze Verzögerung.

In einer Erklärung schreibt Bethesda:

„Aktuell verläuft alles nach Zeitplan, damit wir Update 26 und „Greymoor“ am 20. April auf den öffentlichen Testserver bringen können. Wir lassen es euch wissen, falls wir auf unerwartete Probleme stoßen sollten, die die Veröffentlichung um mehr als die aktuell angenommene Woche verzögern könnten.“

Lockdown sorgt für Spielerzuwachs

Abgesehen von den möglichen Verzögerungen beim nächsten Kapitel, verzeichnet The Elder Scrolls Online aktuell auch höhere Spielerzahlen, da einfach mehr Leute zu bleiben. Das freut die Entwickler natürlich, wie es weiter heißt:

„Aktuell haben wir mehr Spieler als üblich, denn viele von euch sitzen zu Hause fest, und Videospiele wie ESO sind dann doch eine willkommene Abwechslung vom täglichen Leben, in dem vielleicht doch nicht immer alles so wunderbar verläuft. Wir hatten diesen Monat schon so einigen Spaß bei Events in ESO, darunter auch unser Spieljubiläum, weshalb wir weiterhin die Augen offenhalten, sollte es zu Problemen kommen, während unsere bereits riesige Spielerschaft in ESO noch weiter anwächst.“

Der offizielle Release von Greymoore ist ohnehin erst für Mai 2020 geplant.

The Elder Scrolls Online: Greymoor - Collectors Edition [PlayStation 4]
  • Hinweis: Das Collectors Edition Upgrade enthält das Kapitel Greymoor. Basisspiel, Morrowind,...
  • Diese Edition beinhaltet ausschließlich ein Upgrade auf das Kapitel Greymoor (für PlayStation 4...