Home News The Elder Scrolls V: Skyrim – DLC Support offiziell beendet
The Elder Scrolls V: Skyrim – DLC Support offiziell beendet
3

The Elder Scrolls V: Skyrim – DLC Support offiziell beendet

3

Bethesda wird keine neuen DLC-Inhalte mehr für The Elder Scrolls V: Skyrim entwickeln, wie der Publisher über den offiziellen Bethblog mitteilt.

„In den letzten anderthalb Jahren haben wir an neuen Inhalten für Skyrim gearbeitet – von Spielupdates über das Creation Kit, den Steam Workshop und Kinect-Unterstützung bis hin zu DLCs. Teile unseres Teams haben sich außerdem schon mit der Vorproduktion unseres nächsten großen Projekts befasst. Dieses Spiel befindet sich nun an einem Punkt, an dem es die ganze Aufmerksamkeit unseres Studios benötigt, damit wir es zu unserem bisher umfangreichsten und besten Produkt machen können,“ heißt es in einem Statement.

Man wird weiterhin an kleinen Updates für das Spiel arbeiten, sofern diese nötig sind. Bethesda bedankt sich bei eurer Unterstützung über die gesamte Zeit seitdem Release und freut schon jetzt auf das nächste gemeinsame Abenteuer.

Bethesda Softworks (ZeniMax)
Preis: EUR 29,95
7 neu von EUR 29,9541 gebraucht von EUR 3,91
bei amazon.de kaufen

Comment(3)

  1. Bisschen schwach eher den pc zu supporten
    die konsolenspieler gehen mal wieder leer aus, erst muss man ein halbes jahr warten bis die dlcs kommen freut sich auf das neue und dann kommt nichts :/ man hätte noch einiges an potenzial für dlcs ausschöpfen können
    trotzdem super spiel, auch wenn bisschen buggy auf der ps3 ^^

  2. Irgenwie macht es mich ein bisschen traurig …habe mich echt derbst auf das nächste Dlc gefreut weil ja auch so ein hype um die sache mit dem namen redguard war … naja :/ sehr sehr schade finde ich . aber was will mann machen 😀

  3. Nach Dragonborn hab ich mich echt auf einen weiteren DLC gefreut und ich war mir eigendlich auch ziemlich sicher, das noch einer kommt. Ist echt ne Hiobsbotschaft für mich 🙁

    Na hauptsache man hat mit TES Online jetzt auch ein MMORPG, davon gibt ja auch noch nicht genug…

Comments are closed.