The Elder Scrolls VI – Release auf PlayStation scheint zu schwinden

Obwohl The Elder Scrolls VI sicherlich mal als Multi-Plattformtitel angekündigt wurde, schwinden die Chancen auf einen PlayStation Release zunehmend.

So hat sich Bethesda beim gestrigen Xbox Roundtable zu einigen Projekten geäußert, darunter Starfield und wohl auch The Elder Scrolls VI, auch wenn nicht namentlich genannt. Dort betonte Ashley Cheng, Managing Director bei den Bethesda Game Studios, dass diese Projekte eine Menge Zeit und Arbeit benötigen würden, gleichzeitig aber auch sehr erfahrende Teams dahinter stehen, die sich in dem Genre auskennen.

Interessanter ist allerdings die Aussage, dass man sich keinen besseren Ort als Xbox vorstellen könne, um die Spiele der nächsten Generation zu realisieren. Damit dürften definitiv Starfield und The Elder Scrolls VI gemeint sein, die von Anfang an als Next-Gen Games vorgestellt wurden.

„Während wir an unserer nächsten Generation von Spielen arbeiten, kann ich mir keinen besseren Ort als hier bei Xbox vorstellen. Egal wie verrückt die Idee ist, das Team bei Xbox sagt immer ja: ‚Lass es uns versuchen.“

Bei Xbox Zuhause

Zudem betonte Cheng, dass man schon immer sehr gut mit Xbox zusammengearbeitet hat, etwa bei The Elder Scrolls III: Morrowind, das damals exklusiv für Xbox erschienen ist. Das untermauert einmal mehr, dass man sich bei Xbox offenbar etwas wohler fühlt, wenn es darum geht, Herausforderungen zu meistern.

„Xbox war ein großartiger Partner, der immer bereit war, Probleme zu lösen, beispielsweise herauszufinden, wie die Leistung optimiert und die Hardware so weit wie möglich vorangetrieben werden kann.“

Damit kann man nur hoffen, dass PlayStation nicht zu sehr bei Bethesda ins Hinterlicht gerät, wenn es um neue Spiele geht. Microsoft hat indes klargestellt, dass man zukünftige Bethesda-Spiele nur dort veröffentlichen möchte, wo es auch den Game Pass gibt.

5
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x