The Last of Us: Part II – Review Bombing auf Metacritic wertet das Spiel in den Keller

Während The Last of Us: Part II in den internationalen Reviews nahezu perfekt weg kommt, wollen einige Spieler den besonderen Ansatz hier nicht sehen. Derzeit findet ein regelrechtes User Score Review Bombing auf Metacritic statt.

Der Metascore unter den Reviews der Fachmagazine liegt derzeit bei 95, bei den Usern, immerhin schon fast 8.500 Reviews, kommt der Score aktuell auf 3.4, was eine doch erheblich Abweichung ist. Fraglich ist, ob so viele Spieler das Survival-Adventure tatsächlich schon beendet haben.

Kritisiert werden von den Usern unter anderem die LGBT-Charaktere, die Vorab-Spoiler, auch wenn diese völlig zusammenhangslos sind, sowie gehen wiederum andere nur auf die ersten, sehr storylastigen Stunden ein, die sich erheblich vom Rest des Spiels unterscheiden. Weitere Reviews kritisieren das Ende, das in ihren Augen keinen Sinn macht, teils aber auch das Gameplay. Unter den positiven Stimmen wird insbesondere die Atmosphäre und die herausragende grafische Leistung gelobt. An dieser Stelle muss man aber auch davor warnen diese Reviews zu lesen, die voll von Spoilern sind.

Im PlayStation Store sieht das Ganze etwas anders aus, hier kommt The Last of Us: Part II auf perfekte 5/5 Sterne bei gut 800 Bewertungen. Bei Amazon & Co. werden die Reviews erfahrungsgemäß erst später nach Sichtung veröffentlicht.

Es zeichnete sich aber schon vor dem Release des Spiels ab, dass The Last of Us: Part II sehr geteilte Meinungen hinterlassen wird, insbesondere durch den Ansatz der LGBT-Charaktere, teils aber auch wegen dem ziemlich brutalem Ansatz.

Unser Review zu The Last of Us: Part II könnt ihr indes noch einmal hier nachlesen.

The Last of Us Part II - Special Edition [PlayStation 4] (Uncut)
  • Die Special Edition von "The Last of Us Part II" umfasst: 48-Seitiges Art Book, Steelbook mit...
  • Langerwartete Fortsetzung von "The Last of Us" kommt endlich auf PS4