Home News The Last of Us – „Die Gewalt soll sich realistisch anfühlen, aber nicht übertrieben sein“
The Last of Us – „Die Gewalt soll sich realistisch anfühlen, aber nicht übertrieben sein“
0

The Last of Us – „Die Gewalt soll sich realistisch anfühlen, aber nicht übertrieben sein“

0

Erste Gameplay-Szenen zu The Last of Us zeigen bereits, dass es in dem Spiel nicht unbedingt harmlos zugehen wird. Dennoch soll die Gewalt im Spiel laut Creative Director Neil Druckmann nicht übertrieben dargestellt werden, sondern sich eher realistisch anfühlen.

„Die Gewalt die man in dieser Welt sieht ist nicht unbegründet und übertrieben, nur der Gewalt selbst willen. Sie erschafft einen Ton, eine Realität mit der sich Joel und Ellie abfinden müssen. Alles muss sich angespannt und realistisch anfühlen. Der Grund warum wir uns für realistische Gewalt entschieden haben ist, weil wir vermitteln wollen, wie schwer alles für Ellie und Joel ist.“

Weiterhin äußerte Druckmann, dass Ellie eine etwas andere Einstellung zur Gewalt hat, da sie in einer Welt aufgewachsen ist, in der die Gewalt ständig zugegen war. Dennoch gibt es Dinge, die über ihre Grenze hinaus gehen, auch wenn diese deutlich höher angesetzt ist als bei uns.

Related:
The Last of Us - Outbreak Day 2016 mit limitiertem Poster & Rabatten

Bei Konfrontationen, bei denen man andere tötet, soll man sich schlecht fühlen, selbst wenn es dabei ums überleben geht.

The Last of Us erscheint weltweit am 07. Mai 2013.

Sony Computer Entertainment
Preis: EUR 24,00
11 neu von EUR 24,0025 gebraucht von EUR 17,62
bei amazon.de kaufen