Home News The Last of Us – Im Interview mit Naughty Dog´s Arne Meyer
The Last of Us – Im Interview mit Naughty Dog´s Arne Meyer
4

The Last of Us – Im Interview mit Naughty Dog´s Arne Meyer

4

Wie versprochen, haben wir heute das komplette Interview mit Naughty Dog´s Community Strategist Arne Meyer für euch, das wir vergangene Woche bei einem letzten Preview Event zu The Last of Us geführt haben.

Erfahrt darin mehr über die Hintergründe zu The Last of Us, mehr zu den Gegner, zu den DLC-Plänen, wie es danach weitergeht und wie das The Last of Us-Team über die PlayStation 4 denkt.

Wie seid ihr auf das Thema mit der Killer-Pilzinfektion gekommen, welches einen realen Hintergrund hat. Persönliche Erfahrung oder zufällig durch die BBC Doku?

Für „The Last of Us“ haben wir versucht ein interessantes Setting zu finden, das auf einer realitätsnahen Welt basiert und die Charaktere dazu zwingt wichtige Entscheidungen zu treffen.

Wir waren sehr daran interessiert zwischenmenschliche Beziehungen, also dynamische Beziehungen, die sich über die Zeit entwickeln in das Spiel zu integrieren und wollten dazu das passende Setting entwickeln, das Action und Kämpfe genauso wie die Charakterentwicklung vereinen kann.

Während wir also an nach einem solchen Setting suchten, sahen unser Creative Director Neil Druckmann und unser neuer Director Bruce Stanley diese Dokumentation „Planet Erde“ von BBC in dem es einen Teil über einen Pilz gibt, den „Raupenkeulenpilz“, der bestimmte Spezies im Regenwald angreift und ihr Verhalten kontrolliert. In der Dokumentation hieß es weiter, das der Pilz hauptsächlich Spezies befällt, die einen besonders großen Bestand haben und da der Mensch ja ebenfalls sehr weit verbreitet ist, stellten wir uns die Frage: Was wenn er auf den Mensch übertragen würde?

Die Clicker scheinen ja die gefährlichste Form der Infektion im Spiel zu sein, denen man überall begegnet. Erwarten den Spieler noch gefährlichere oder schwerere Gegner – richtige Bossgegner?

Wir haben für das Spiel eine Entwicklung der Infektion ausgearbeitet, bei der bisher nur drei Stadien bekannt sind. Also sind die Clicker die gefährlichste Form der Infektion im Spiel, aber im Laufe des Spiels trifft man noch auf andere infizierte Menschen, die ebenfalls sehr gefährlich sind.

Verschiedenen Stadien der Infektion zu konzipieren hat uns die Möglichkeit gegeben, das Gameplay besonders abwechslungsreich zu gestalten. Man kann in Kämpfen somit auf verschiedene Klassen der Infizierten treffen, was jeden Kampf zu einer neuen Herausforderung macht.

Allerdings sind die Infizierten nicht die einzigen Gegner auf die man treffen wird. Die menschlichen Feinde sind mit einer KI ausgestattet, die es ihnen erlaubt zusammen zu arbeiten. Sollten sie also einen Feind lautlos ausschalten, merkt ein anderer wenn dieser sich nichtmehr meldet und ist somit alarmiert. Außerdem erkennen die Gegner welche Waffen der Spieler benutzt. Sollten sie sich also mit einer Schusswaffe nähern während die Gegner nur eine Nahkampfwaffe besitzen, werden sie versuchen sich taktischer zu verhalten.

Was hat der Monat Oktober für eine Bedeutung im Spiel, der offensichtlich dort immer wieder auftaucht? Ein versteckter Hinweis wie in Uncharted 3 zu The Last of Us?

Nein, das Datum haben wir nur gewählt um es der Spielwelt auf Filmpostern oder Plakaten zu verwenden aber es hat keine bestimmte Bedeutung. Es ist aber toll,das unsere Fans versuchen Schlüsse aus so etwas zu ziehen. Aber diesmal ist es kein Hinweis unsererseits.

Wie würdet ihr TLOU aufteilen? Hauptsächlich Survival, mehr Shooter oder überwiegend Horror?

Ich glaube wir haben es geschafft einen sehr guten Mix aus allen zu erstellen. Es ist ein Survival-Game, bei dem aber auch schnelle Actionpassagen existieren. Ich würde sagen wir haben ein neues Genre erschaffen, das einen Mix aus schleichen, sammeln, craften und kämpfen besteht. Es ist Survival wie man es nie zuvor erleben konnte.

Würde The Last of Us auch in einem anderen Genre funktionieren, als RPG oder FPS?

Ich würde sagen, dass wir uns basierend auf unserer Engine für das passendste entschieden haben. Ich meine, wir haben natürlich ein paar Veränderungen vorgenommen, es ist immer noch die 3rd-Person Ansicht, aber die Kamera ist dieses mal ein bisschen näher am Charakter um mehr Spannung und eine dichtere Atmosphäre zu schaffen. Das ist es, was für The Last of Us am besten funktioniert. Man kann sich mit dem Charakter besser identifizieren und hat die Möglichkeit sich flüssig durch die Umgebung zu bewegen bzw. sich in Kämpfen taktisch zu verhalten.

Ihr redet davon, dass TLOU den bisher besten Multiplayer-Part bietet. Warum zeigt man dann kaum etwas daraus?

Wir werden bald mehr über den Multiplayer reden, allerdings ist es bei Spielen, in denen die Spielwelt und die Charakter neu sind wichtig diese erst einmal in den Vordergrund zu rücken und etwas von ihnen zu zeigen, damit die Spieler wissen worum es in dem Spiel geht und um ein Interesse für das Spiel zu entwickeln. Man setzt sozusagen erst mal den Grundstein, zeigt worum es geht und kann dann später über den Multiplayer reden. Bei Uncharted 2 z.B. waren die Charakter und die Spielwelt bereits bekannt, weshalb wir da früher über den Multiplayer geredet haben.

Wie sehen die DLC-Pläne für das Spiel aus? Wird man wieder nur den Multiplayer unterstützen oder sind diesmal auch weitere Singleplayer-Inhalte geplant? Zusätzliche Szenarien etc?

Es wird einen Season Pass geben, der drei DLC-Pakete umfasst, die nach dem Release des Spiels erscheinen werden, außerdem wird es einen Day 1 Bonus geben, der es den Spielern ermöglicht schneller zu craften, schneller zu heilen und schneller nachzuladen. Das beinhalttet auch eine größere Kapazität für das Schrotgewehr und eine 90 minütige Making-of Dokumentation zu The Last of Us.

Wird die Story von The Last of Us komplett abgeschlossen oder habt ihr euch etwas für eine mögliche Fortsetzung aufgehoben?

Wir haben bei Naughty Dog eine Methode die sich bisher bei unseren Spielen immer bewährt hat, und zwar das jedes Spiel das wir machen, eine eigene Story bekommt. Dadurch können die Spieler z.B. Uncharted 2 spielen ohne das Gefühl zu bekommen, sie hätten etwas verpasst. Man spielt das Spiel durch und es war ein eigenes abgeschlossenes Erlebnis. Das gleiche machen wir auch mit The Last of Us.

Ich glaube wir haben mit The Last of Us ein wunderbares Universum geschaffen und wir wären glücklich eine Fortsetzung zu machen, aber wir werden abwarten müssen, da wir wissen nicht, ob das Spiel erfolgreich sein wird. Werden unsere Fans es mögen? Haben wir noch genug zu erzählen um ein zweiten Teil zu machen?

Was gefällt euch persönlich am besten am Spiel, gibt es ein besonderes Highlight?

Oh, Ich weiß nicht: Persönlich finde ich, dass wir die Emotionen der Charakter sehr gut herrüber bringen können. Als ich das Spiel gespielt habe, gab es einige Momente, in denen ich sehr traurig war oder andere in denen ich sehr angespannt war. Ich glaube, dass wir es sehr gut geschafft haben, dass sich der Spieler mit den Charakteren identifizieren kann und das man von den Emotionen die sie fühlen, betroffen sein werden. Man fühlt sich wirklich in das Spiel hinein versetzt und in die Erfahrung die einem das Spiel bietet.

Könnt ihr uns sagen, ob die deutsche Fassung speziell angepasst werden musste, aufgrund des hohen Gewaltgrades? Hierzulande erhielt The Last of Us ein USK18, aber auch unzensiert?

Ich glaube nicht, nein. Wir sind uns bewusst, dass das Spiel einen hohen Grad an Gewalt aufweist aber für uns war es sehr wichtig, dass es dabei immer einen Zusammenhang gibt. Wir haben diese Welt erschaffen in der die Charaktere teilweise sehr brutale Entscheidungen treffen müssen, um zu überleben, aber das ist nicht der einzige Aspekt. Man trifft ebenfalls Menschen, die anderen helfen wollen und im Gegensatz gibt auch sehr schöne Dinge zu sehen. Es ist wichtig. die Gewalt in dem richtigen Licht darzustellen, das es realistisch ist und in einem Zusammenhang steht. Ich glaube, dass es dadurch deutlich leichter zu verstehen ist, warum es Gewalt in einem Spiel gibt.

Plant ihr für die PS4 bereits ein neues Franchise zu entwickeln oder soll es dort The Last of Us sein? Ein Uncharted 4 wird es offenbar ja nicht geben.

Ich weiß nicht, das ist eine sehr gute Frage. Wir werden uns ein paar Entwickler-Kits besorgen müssen und uns damit beschäftigen. Bisher waren wir sehr auf die Fertigstellung von The Last of Us fokussiert, aber wir sind wirklich gespannt darauf was die neue Hardware uns für neue Möglichkeiten bietet und was wir damit neues probieren bzw. umsetzen können.

The Last of Us erscheint am 14. Juni exklusiv auf PlayStation 3.

M.Zeglarske/M.Zahn

Sony Computer Entertainment
Preis: EUR 24,00
11 neu von EUR 24,0025 gebraucht von EUR 17,62
bei amazon.de kaufen

Comment(4)

  1. Als hätten die noch keine Entwickler-Kits haha, selbst das LOU Team ( was ja bekanntlich das 2te Team hinter dem Uncharted Team ist ) arbeitet sicher lich schon seit Monaten an einem Spiel für die Ps4, auch wenn es bis jetzt nur Konzeptentwürfe sind, oder die ersten Brainstormings über ein Spiel 😉

  2. sehr schönes interview! man kann auch sagen gute arbeit jungs 🙂
    ich freue mich auf das spiel wie bolle.

Comments are closed.