The Lord of the Rings: Gollum – Charakter-Design wird sich von denen der Filme unterscheiden

Zur Ankündigung von ‚The Lord of the Rings: Gollum‚ im vergangenem Jahr hatten sicherlich nicht wenige sofort ein Bild des Protagonisten vor Auge, das die meisten aus den Filmen her kennen. Wie Daedalic jetzt aber verrät, habe man hier viele kreative Freiheiten und muss sich nicht zwangsläufig daran orientieren.

In der aktuellen Ausgabe des EDGE Magazine sprachen unter anderem Senior Producer Kai Fiebig und CEO Carsten Fichtelmann über das Spiel, wonach es bereits Konzepte gab, bei denen Gollum riesig dargestellt wurde, wie ein Monster aus dem Sumpf.

„Wir möchten den Leuten nicht missfallen, die nur die Filme gesehen haben,“ so Fiebig. „Kurz gesagt, er sieht nicht aus wie Andy Serkis. Wir begannen mit der Person, die er war, und entwickelten ihn dann weiter. Man kann sehen, dass er einmal so etwas wie ein Mensch war, bevor der Ring ihn korrumpierte. Wir haben mehr Möglichkeiten, Geschichten zu erzählen, als es die Filme jemals hatten, und für uns war es sehr wichtig, eine andere Art von Emotionen zu zeigen. Wir brauchen jemanden, den man fast lieben könnte, und auf der anderen Seite jemanden, vor dem man wirklich Angst haben kann. Und vertraut mir, irgendwann wirst du ihn fürchten.“

Neben Gollum – natürlich – bestätigt man außerdem, dass auch die Nazgûl einen Auftritt im Spiel haben werden, auf den man schon jetzt wirklich gespannt sein kann.

The Lord of the Rings: Gollum erscheint 2021 für PlayStation 5, Xbox und PC.