The Persistence – Umfassendes Update mit neuen Modi und mehr angekündigt

Firesprite Games veröffentlicht in der kommenden Woche ein umfassendes Update für ihren PSVR Horrortitel ‚The Persistence‘, das unter anderem neue Spielmodi, eine bessere Zugänglichkeit und mehr verspricht.

Neben der Kampagne und dem Survival-Modus, in dem du herausgefordert wirst, die Kampagne erneut mit nur 10 Klonen zu spielen, versprechen neuen Modi noch etwas mehr Abwechslung:

  • GLASS CANNON – Ein neuer Challenge-Modus, hier muss sich der Spieler durch 24 immer schwieriger werdende Räume begeben, um zu einer Rettungskapsel am anderen Ende des Decks zu gelangen. Zu Beginn eines jeden Versuches wählt man eine Waffe aus, die mit unendlicher Munition ausgestattet ist – der Spieler hat jedoch nur 1 Trefferpunkt und es gibt keine Gesundheits-Pickups! Jedes Mal, wenn ihr einen Raum betretet, verschließen sich die Türen und die Mutanten greifen an. Das Spiel läuft gegen die Uhr: wie schnell könnt ihr zur Rettungskapsel gelangen?
  • FIRST BLOOD – First Blood ist eine Stealth-basierte Herausforderung, bei der sich der Spieler durch ein weiteres riesiges prozedural erzeugtes Deck in die Rettungskapsel begeben muss. Nur mit einem Peacekeeper-Messer ausgerüstet – kannst du dich bis zur Rettungskapsel schleichen?
  • KAMPAGNE + – In Campaign + beginnt der Spieler mit der gesamten Ausrüstung und den Upgrades des vorherigen Spiels, aber jetzt steht ihr vor einem Hardcore-Schwierigkeitsmodus. Die Regeln des Spiels wurden angepasst, der Spieler hat keinen SuperSense mehr und ein Bloodhound verfolgt den Spieler von Anfang an. Es gibt neue Charakter-Upgrade-Level und „Platinum“ -Rarität-Ausrüstungsgegenstände, um dem Spieler hier bessere Chancen zu geben.
  • PERMADEATH – Ist es möglich, die Ausdauer in einem einzigen Leben zu vervollständigen? In diesem Modus und sobald der Spieler stirbt, ist es das. Um es dem Spieler zu ermöglichen, seinen Charakter zu verbessern, können die Deck-Träger in diesem Modus zwischen allen Decks und der Erholung wechseln, um Ausrüstung schnell zu aktualisieren und zu kaufen.

Um die Zugänglichkeit zu dem Spiel zu erhöhen, führt man außerdem einen Assist-Mode ein, der es dem Spieler ermöglicht, die Schwierigkeit des Spiels feiner abzustimmen oder um Teile des Spiels besser bewältigen zu können, die sich als zu schwierig erweisen. Dazu zählen:

  • Spielgeschwindigkeit: Verlangsamt die Spielgeschwindigkeit, um Spielern zu helfen, die weniger schnell reagieren können
  • Schaden: Reduziert den erlittenen Schaden, um länger überleben zu können
  • Unendlicher Teleport: Schnelleres Vorkommen mit weniger Abhängigkeit von Begrenzungen
  • Unbegrenzte Munition: Ideal für Spieler, die Probleme mit Kopftreffern haben
  • Alle Feinde „markiert“: Beobachtet eure Feinde jederzeit durch Wände, um schnelle Reaktionen zu vermeiden
  • Auto Schild: Setzt das Schild automatisch ein und reduziert somit die Notwendigkeit sehr schneller Reaktionen

Für hörgeschädigte Spieler gibt es zudem mehrere Features, die das Spiel vor allem bei den visuellen Darstellungen wichtiger Audioereignisse unterstützen. Ein Großteil der Strategie in The Persistence basiert darauf, zu hören, woher die Gefahr kommt und darauf zu reagieren. Die Anzeige dieser Informationen auf dem Bildschirm macht diese wichtige Kommunikation für alle Spieler zugänglich.

Das Update wird ab dem 18. Oktober kostenlos verfügbar sein, während es weitere Eindrücke daraus in unserem Review gibt.

Du bist derzeit offline!