The Peterson Case – Atmosphärisches Horrorspiel basierend auf dem Roswell-Zwischenfall angekündigt

Die Mythen über Aliens, welche die Erde angeblich regelmäßig besuchen, reißen seit Jahrzehnten nicht ab und werden immer wieder neu thematisiert. Einer der bekanntesten Vorfälle ist wohl der angebliche Absturz eines Raumschiffs in Roswell in der Wüste von New Mexico / USA im Jahr 1947, dem sich jetzt der Entwickler Quarter Circle Games annimmt.

Anstatt aber eine weitere „fantastische“ Geschichte über Aliens zu präsentieren, versucht man sich an einem spannendem Horrorspiel, der beides versucht miteinander zu verbinden. Ganz falsch liegt man damit nicht, denn die Begegnung mit Aliens ist gleichermaßen faszinierend und gruselig, da niemand weiß, was einem in diesem Fall tatsächlich erwarten würde.

Screen_4

Detective Franklin Reinhardt übernimmt

Ihr selbst übernehmt in ‚The Peterson Case‘ die Rolle von Detective Franklin Reinhardt, der ein verlassenes Haus in Roswell erforscht. Etwas mysteriöses ist an diesem Ort geschehen, was durch normale Ermittlungsmethoden nicht aufgeklärt werden kann. Da Reinhardt einen Ruf als sehr erfahrener Detective genießt, wird er zu diesem Fall hinzugezogen und soll das Verschwinden einer ganzen Familien aufdecken. Schon bald stellt er fest, dass das Haus von einer unheimlichen Präsenz umgeben wird, die ihn zu verfolgen scheint. Die Frage ist, kann er den Fall aufklären, bevor es zu spät ist?

Quarter Circle Games verspricht mit ‚The Peterson Case‘ ein atmosphärisches Horror-Adventure, gepaart mit einer spannenden Story, kniffligen Rätseln und der Faszination des Alien-Mythos, die es im Horrorgenre nur selten als solche Kombination gibt.

Mit einer Veröffentlichung von ‚The Peterson Case‘ für PS4, Xbox One und den PC sei schon bald zu rechnen, wie es auf der offiziellen Homepage heißt. Bis dahin genießt den gelungenen Debüt Trailer.