THQ Nordic kauft Piranha Bytes, 80 Spiele in Arbeit & neues 4A Games Projekt

Der schwedische Publisher THQ Nordic kauft das deutsche Entwicklerstudio Piranha Bytes – und damit die kreativen Köpfe hinter der Gothic-Reihe und Elex.

Besonders überraschend kommt das eigentlich nicht – die Entwickler haben in der Vergangenheit bereits häufiger mit THQ Nordic zusammengearbeitet. Mit der Akquise gehen jetzt auch alle Marken von Piranha Bytes zum Publisher über. Lars Wingefors, Group-CEO von THQ Nordic sagt, dass man sich darauf freue, das eigene Portfolio um die Rollenspiel-Fanlieblinge aus Piranha-Bytes‘ Entwicklerschmiede zu erweitern:

„Piranha Bytes ist eines der bekanntesten deutschen Spielestudios und der Schöpfer von RPGs Gothic, Risen und neuerdings ELEX. Die drei starken IPs haben sich als erfolgreich erwiesen und werden unser Portfolio hervorragend ergänzen. Wir freuen uns darauf, das Piranha-Team in die Familie aufzunehmen, die in der RPG-Community einen legendären Status erlangt hat, da ihre Fans ihre aktuellen Spiele schätzen und gespannt auf ihre zukünftigen neuen Titel sind.“

Piranha Bytes existiert bereits seit 1997 und ist eines der bekannteren deutschen Entwicklerstudios. Viel soll sich, nach Angaben von THQ Nordic, durch die Akquise in Zukunft aber nicht ändern: Die Entwickler bleiben weiterhin unabhängig, heißt es. Sie haben eine eigene GmbH gegründet und werden weiterhin mit kreativer Freiheit ihre Spiele entwickeln – der Publisher unterstütze sie dabei und übernehme Marketing und Verkauf. Auch alle Entwickler behalten ihre Position, Piranha Bytes-CEO Michael Rüve und Chefentwickler Björn Pankratz eingeschlossen.

80 Spiele in Arbeit

THQ Nordic ist inzwischen einer der größten Publisher in Europa und arbeitet nach eigenen Angaben an 80 Spielen über alle Entwickler verteilt. 48 davon sind bisher noch nicht offiziell angekündigt, darunter befindet sich auch ein Projekt der Metro-Macher 4A Games.