Thrustmaster enthüllt das T-GT II Lenkrad für PS5, Fokus auf Driften

Nach Logitech hat jetzt auch der offizielle Lizenzpartner von PlayStation sein erstes Lenkrad für PlayStation 5 enthüllt – das T-GT II.

Basierend auf den Erfahrungen des T-GT wurden in das T-GT II über 23.000 Arbeitsstunden investiert, um die maximale Performance und Features der PS5 zu berücksichtigen. Die Herausforderung bestand darin, das Design des Lenkrads so zu verbessern, dass dem Spielern ein noch nie dagewesenes Maß an Präzision und Haltbarkeit ermöglicht wird. Dies führte zur Einführung der Systeme T-DCC (Drift Curve Calculation) und T-RTF (Real Time Force Feedback) sowie zur Aufnahme neuer interner AEC-Q-zertifizierter Komponenten.

Optimiert für Drifts

Drift-Management ist zukünftig ein Muss beim Sim-Racing – sei es in Wettbewerben, die speziell der Kunst des Driftens gewidmet sind, oder im Rallye- und GT-Stil. Das Beherrschen des Driftens ist für alle Fahrer von großer Bedeutung, die das Schleudern ihres Autos in Kurven sorgfältig kontrollieren müssen.

Der T-GT II verwendet daher eine einzigartige Technologie, die eine Echtzeit-Driftkurvenberechnung (T-DCC) ermöglicht, wodurch die Reaktionsfähigkeit sowohl des Lenkrads als auch des Autos im Spiel unter allen Umständen erhalten bleibt. Diese integrierte T-DCC-Funktion ermöglicht es dem Fahrer, seine Aufmerksamkeit auf sehr präzise Bewegungen zu konzentrieren, um am Steuer immer einen Schritt voraus zu sein.

thustmaster t-gt II

Das Real Time Force Feedback (T-RTF) System verkürzt zudem die Force-Feedback-Berechnungszeiten und ermöglicht eine sofortige Reaktionsfähigkeit. Force-Feedback-Effekte werden dazu in Echtzeit von einem integrierten Prozessor verwaltet, was bedeutet, dass die Effekte nicht vom Spiel selbst abhängen, um Reaktionsprobleme zu vermeiden. Auf diese Weise ermöglicht die proprietäre T-RTF-Technologie von Thrustmaster den Benutzern, das Gameplay ohne tote Zonen oder Latenzzeiten zu genießen.

RELATED //  Thrustmaster T-GT II Lenkrad zum Launch 15% günstiger

Besonders haltbar und langlebig

Um auch auf Dauer ein Höchstmaß an Haltbarkeit und Qualität zu gewährleisten, verfügt das T-GT II über ein brandneues elektronisches Design mit AEC-Q-zertifizierten Leiterplatten aus der realen Automobilindustrie. So soll das T-GT II die Bedürfnisse der wettbewerbsfähigsten Rennfahrer der Welt erfüllen, die ihre Rennsimulationsausrüstung als echtes Arbeitswerkzeug verwenden, auch in extrem langen Trainingseinheiten und unglaublich intensiven Wettkämpfen.

thustmaster t-gt II

Als erstes Thrustmaster-Rennlenkrad für PlayStation 5 macht das T-GT II auch einen bedeutenden Schritt nach vorne in Bezug auf das Pedalset. Hierzu setzt man auf superhochwertige Komponenten aus der europäischen Automobilindustrie, kombiniert mit der Verwendung einer neuen, noch präziseren Bremspedalfeder mit verbesserter Haltbarkeit.

Dies alles kombiniert mit bereits bestehenden und angewendeten Technologies aus dem original T-GT, darunter dem T-40VE Brushless Motor, T-LIN, T-F.O.C. Technology, T-MCE Super-Efficient Cooling System,  T-TURBO und natürlich der offiziellen GT-Lizenzierung.

Das hat seinen Preis

Wie das T-GT wird auch das T-GT II nicht gerade günstig, das ab dem 23. Juni für 749 EUR erhältlich sein wird. Optional gibt es gibt es das T-GT II Pack, bestehend aus Servo Base und Wheel für 649 EUR oder nur die T-GT II Servo Base für 449 EUR.

Verfügbar ist das T-GT II ab sofort bei Amazon.de!