Tomb Raider: Definitive Edition – Fortsetzung soll eine offene Spielwelt bieten

Das Reboot zu Tomb Raider, das in dieser Woche nochmal als Defintive Edition für PS4 und Xbox One erscheint, verfolgt den Ansatz einer linearen und cineastischen Story.

Für die inzwischen bestätigte Fortsetzung möchte man laut Executive Producer Scot Amos einen etwas anderen Weg gehen und orientiert sich dabei mehr an Open-World Spielen wie ‚Skyrim‘. Der Spieler soll dorthin gehen können, was er am Horizont sehen kann, wofür man derzeit deutlich größere Umgebungen kreiert, Berge zum erklimmen und ähnliches. Im Grunde wirft man damit das Spiel, so wie es in dieser Woche erscheint, wieder völlig über den Haufen.

Wann mit der Fortsetzung zu rechnen ist, ist derzeit völlig unklar.

[asa]B00GG6CI3O[/asa]