Toshiba stellt 3D TV´s ohne Brille vor, aber mit Einschränkungen

Bereits im Vorfeld der CES kündigte Toshiba an, dass man erste 3D TV´s vorstellen wird, die ohne 3D-Brillen auskommen sollen. Nun war es soweit!

Für Japan sind bereits zwei Modelle in 12 und 20 Zoll Größe verfügbar, die jedoch mit 1200€ und 2400€ recht kostenintensiv sind. Größere Modelle über 40 Zoll sollen bis März 2012 folgen.

Zum Einsatz kommt hier die eigene Integral-Imagine-Technologie, die drei leicht versetzte Bilder ausstrahlt und so einem den 3D-Effekt vortäuscht. Laut Toshiba kann man hier auch seinen Kopf leicht bewegen ohne den 3D-Effekt zu verlieren.

Nachteile hat die Technik dennoch. Die gezeigten Modelle auf der CES in 56 und 65 Zoll verfügten über eine Auflösung von 4096 x 2100 Pixel, die notwendig sind, um anständige Full-HD Bilder zu erzeugen. Die Kosten für solch ein Panel dürften für den Normalverbraucher nahezu unerschwinglich sein. Weiterhin ist man an eine Sitzposition gebunden, die wie erwähnt zwar leichte Kopfbewegungen zulässt, aber eben nicht den Blick aus jeder erdenklichen Position.

Von Massenmarkttauglichkeit kann hier also noch nicht die Rede sein. Diese erwartet man weiterhin erst in 5 bis 10 Jahren.