Home News Ubisoft glaubt an die PS Vita, Sony schlägt den richtigen Weg ein
Ubisoft glaubt an die PS Vita, Sony schlägt den richtigen Weg ein
3

Ubisoft glaubt an die PS Vita, Sony schlägt den richtigen Weg ein

3

Die PS Vita hat weiterhin damit zu kämpfen, sich am Markt und bei den Spielern durchzusetzen, obwohl es inzwischen ein respektables Spiele Line-Up für das Handheld gibt.

Auf der gamescom vergangene Woche verlieh Sony der PS Vita neue Impulse, dank einer offiziellen Preissenkung, neuen Bundle´s sowie diversen neuen Titeln, die für die PS Vita angekündigt wurden. Für Ubisoft Grund genug auch weiterhin an das Handheld zu glauben, wie Executive Director Alain Corre äußerte.

Von der Preissenkung sei man geradezu überrascht gewesen und die PS Vita als zweiten Bildschirm für die PS4 zu verwenden, sei der richtige Weg. Man selbst wird die PS Vita mit den hauseigenen Titeln unterstützten und schauen, dass sie alle mit der PS Vita kompatibel sind [Remote Play].

Related:
Ubisoft kündigt breite Unterstützung der PS4 Pro an

Auf der gamescom selbst demonstrierte man bereits eindrucksvoll, wie flüssig das Remote Play-Feature mit Assassin´s Creed IV: Black Flag funktionierte. Sollte am Ende tatsächlich jeder Titel via Remote Play auf der PS Vita spielbar sein, so wie es sich Sony auch vorstellt, ergibt sich daraus von selbst ein erstklassiges Spiele Line-Up.

tags:

Comment(3)

  1. Ja, Ubisoft sind die einzigen die auch mal etwas Geld in ‚totgeglaubte‘ stecken. Sind und waren auch die einzigen, die die Wii U ständig weiter versorgen während Geldgeier wie EA zu Microsoft rennen und sich da den Arsch vollstopfen lassen ^^.

  2. Ist zwar schön dass die Vita dank Remoteplay nutzbar ist aber dies als richtige Spiele werten zu wollen find ich nicht so gut.Da Remoteplay ohne WLAN eh nicht geht wenn man unterwegs ist. Dann lieber so kompatibel machen dass die games wirklich von der Vita aus spielbar sind ohne Streaming.

Comments are closed.