Ultra-HD auch bei der PS4 nicht möglich

Einen interessanten Artikel hat die Seite PS3Sony.net veröffentlicht, die sich dort mit der Frage beschäftigen, welche Auflösung die PS4 bieten wird.

Der logische Schritt für die meisten wäre wohl Ultra-HD Auflösung, nachdem HD-Ready und Full-HD inzwischen Standard sind. Damit liegt man jedoch weit daneben und kann auch ein paar gute Gründe dazu nennen.

So steht man schon bei der Entwicklung von Spielen in Ultra-HD vor jeder Menge Probleme. Allen voran die Speichermengen, die ein Bild in Ultra-HD verbaucht. Für einen 18 Minuten Clip wären schon einmal 3.5 Terrabyte notwendig, was einem Disc Gewicht von 272kg entspricht. Die größte Blu-ray bietet das derzeit nicht. Dazu kommt der Stromverbrauch eines Bildschirms, der Ultra HD Bilder erzeugt. Ein derzeitiger Prototyp würde mehr verbrauchen als ein Durschnittshaushalt in einem Monat. Ein Kamera, die Ultra-HD Aufnahmen machen kann, würde etwa 45kg wiegen.

Bildschirme in Ultra-HD werden zuerst wohl an öffentlichen Orten zu finden sein bevor diese im kommerziellen Bereich Verwendung finden. Alles in diese Richtung befindet sich aber erst in der Konzeptphase und man wird noch viele Jahre nichts davon sehen. Schätzungen gehen von 2025 aus, bis ein Ultra-HD Screen Marktreif ist.

Full-HD wird wohl der Standard für die nächsten Jahre bleiben. Abrunden tut dies derzeit die 3D Technologie noch, die jedoch auch noch fast in den Kinderschuhen steckt.

Quelle: PS4Sony.net

[asa]B003UESJPG[/asa]

4
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x