Uncharted 4 feiert 5. Jubiläum mit beeindruckenden Zahlen

In diesen Tagen ist es genau fünf Jahre her, dass Naughty Dog ihren Blockbuster Uncharted 4: A Thief’s End veröffentlicht hat, was man mit neuen Statistiken und einer Retrospektive feiert.

Unter anderem heißt es darin, dass das Adventure von 37 Millionen Spielern gespielt wurde, es wurden Millionen Schätze geborgen, ebenso zeigte sich der Multiplayer-Modus mit über 13 Millionen Spieler äußerst populär.

Anbei ein paar weitere Statistiken:

In dem Blog Post von Naughty Dog geht man zudem auf den Entwicklungsprozess ein, von der ersten Idee zum Spiel und dem Piraten-Setting, bis hin zum Aufgreifen neuer Technologien, sowie dem Helden Nathan Drake himself.

Über diesen sagt Writer Josh Scherr:

„Eine Sache, die mit jedem Spiel bekannter wurde, war, dass Nathan Drake nicht nur ein sehr kluger, gelehrter Mensch war, der offensichtlich viel über die Geschichte wusste und dies als seine Supermacht nutzte, sondern auch ein wenig auch ein Adrenalinjunkie war, der nach dem Nervenkitzel suchte. Jemand, der unruhig war, jemand, der nach dem nächsten großen Ding suchte. Diese Art manifestierte sich in einigen der früheren Spiele mit der Tatsache, dass er ständig mit Elena zusammen sein wollte und sich von ihr zu trennen schien.“

Was mit der Uncharted-Serie zukünftig passiert, ist derzeit völlig offen. Gerüchteweise soll das Sony Bend Studio an einer Fortsetzung arbeiten, die jedoch unbestätigt ist.