Uncharted Verfilmung mit Tom Holland auf 2022 verschoben

Es war ja zu erwarten, dass sich die Uncharted-Verfilmung auch weiterhin nicht an die geplanten Release-Daten hält, der nun ein weiteres Mal verschoben wurde.

War zuletzt ein Filmstart in diesem Juli geplant, zielt man nun den Februar 2022 als Start an, vorausgesetzt es gibt dann noch Kinos. Das verkündete heute der The Game Awards Host Geoff Keighley auf Twitter.

Die Gründe über die weitere Verschiebung sind unklar, es ist aber denkbar, dass diese erneut in der anhaltenden Pandemie zu finden sind, die wohl auch bis Juli nicht überwunden sein wird. Insofern heißt es weiterhin Geduld aufbringen.

Uncharted ist dabei nicht das einzige Filmprojekt, das derzeit verschoben wird. Zahlreiche andere Produktionen, auch aus dem Hause Sony Pictures, erscheinen ebenfalls erst zu einem späteren Zeitpunkt, darunter Ghostbusters Afterlife.

Der neue Filmstart ist für den 11. Februar 2022 geplant.

RELATED //  Uncharted - Neuer Screen aus dem Film irritiert die Fans

Update: Der neue Kinostart ist der 18. Februar 2021, was gerade ein Trend zu sein scheint. Diverse andere Projekte wurden ebenfalls um nur eine Woche verschoben.