Home News USA: Spiele werden fälschlicherweise erneut für Amoklauf verantwortlich gemacht
USA: Spiele werden fälschlicherweise erneut für Amoklauf verantwortlich gemacht
9

USA: Spiele werden fälschlicherweise erneut für Amoklauf verantwortlich gemacht

9

Der Amoklauf an einer amerikanischen Grundschule am gestrigen Freitag, bei dem unter anderem mehrere Kinder ums Leben kamen, rückt das Thema Gewalt in Videospielen wieder in den Mittelpunkt, allerdings fälschlicherweise.

Auf dem Facebook Profil von Ryan Lanza wurden ‚Likes‘ für Videospiele ausgemacht, darunter zu Mass Effect 3, weshalb das Spiel durch den Sender FOX News in Zusammenhang mit dem Amoklauf gebracht wurde. Allgemein griff man wieder die Thematik von Gewalt in Videospielen auf und sieht darin eine Mitverantwortlichkeit. Allerdings war nicht Ryan Lanza der Amokschütze, sondern sein Bruder Adam.

Dennoch entwickelte sich die Meldung von FOX News zu einem regelrechten Internetmob und hunderte Kommentare folgten auf Facebook, worin unter anderem mal wieder das Verbot solcher Spiele gefordert wird. Als sich später herausstellte, dass man die falsche Person als Täter beschuldigt hat, meldeten sich Mass Effect-Fans zu Wort und forderten dieser Logik nach, dass man nun auch Wasser und Brot verbieten sollte, das mit Sicherheit auch von Ryan Lanza konsumiert wurde.

Electronic Arts
Preis: EUR 9,99
16 neu von EUR 9,9934 gebraucht von EUR 3,42
bei amazon.de kaufen
tags:

Comment(9)

  1. Das war doch klar wie Kloßbrühe das sowas wieder behauptet wird. Warum regt sich denn überhaupt noch jemand von euch darüber auf?! Mich juckt das ganze Geschwätz nicht.

  2. Ich bin es einfach nur Leid, jedes Mal das Gleiche zu lesen, wenn wieder einer rumgeballert hat. Sollense schreiben, was sie wollen. Ich reg mich darüber nicht mehr auf. Sind eh alles Dummschwätzer, die einfach schnell eine Meldung zur schockierenden Geschichte brauchen.

  3. @ carbonbeast

    Ich geb dir auch bis auf ein Detail Recht…

    „Letztendlich ist das ganze doch nur passiert, weil die Mutter von Adam ihn jahrelang physisch fertig gemacht hatte“ ?

    Die heutige Gesellschaft ist immer schnell dabei Gründe zu suchen, die solch eine Tat in gewissen Grenzen entschuldigt und die Schuld vom Täter nimmt und auf andere abwälzt.
    Fakt ist, dass EGAL welch einem sozialen Umfeld man ausgessetzt ist, EGAL von wem oder wie man physisch oder psyschisch misshandelt wird: JEDER hat eine Wahl und es trifft den Täter die alleinige Schuld. Nicht die Mutter, weder das soziale Umfeld, noch in diesem Fall die zu laxen Waffengesetze der USA. (und schon gar nicht Videospiele)
    Diese Tat ist nicht verantwortlich und die Schuld ist einzig und allein dem Täter selbst zu geben.

  4. Da könnte man genauso gut die Gewalt verherrlichenden Cartoons und filme die im Free-TV laufen dafür verantwortlich machen. wie @NeoAfro schon gesagt hat und da kann ich ihm nur zustimmen spielt die Erziehung, das lockere Waffengesetz und das soziale Umfeld eine der größten Rollen bei solchen Amokläufen. Letztendlich ist das ganze doch nur passiert weil die Mutter von Adam ihm Jahrelang Physisch fertig gemacht hatte, bis er es nicht mehr aushielt sich eine Waffe aus ihrer Waffensammlung nahm, sie, die Kinder und Lehrer an ihrer schule und am ende sich selbst erschoss.. nix Videospiele.. ich weiß nicht wie diese Traumtänzer immer wieder auf die selben Idee kommen.. mir tun die Opfer aber auch die Familien der Kinder Leid echt grausam so etwas 🙁

  5. Rehmulus: sie sind kein Grund für die taten, verursachen aber unteranderem ein Gefühl der Echtheit, das heißt, man ist gewöhnt sowas zu sehen.
    Das gilt aber nur für Personen, die bereits psychisch kaputt sind. Und deshalb gleich Videospiele zu verbieten ist einfach Schwachsinn, weil dann müsste man alles verbieten, man weiß nur nicht was die Ursache dieses amoklaufes ist, deshalb schiebt man die schuld auf die Videospiele drauf, weil die können sich ja nicht wehren. Im Sprachgebrauch sagt man auch dazu “ populistische“ Argumente.

  6. Die sollen mal aufhören sone scheiße zu behaupten! Und dann soll man Games noch verbiten was für i****n. Immer sind es Videospiele meine Fresse…

  7. Wie kann man so etwas eigentlich behaupten ?! Jedesmal wenn ich so etwas lesen muss, werde ich zornig. Wieso Videospiele verbieten? Spiele sind ganz bestimmt nicht(!!!) der Grund für solch eine Tat.

    1. Genau so sehe ich das auch!
      Die Eltern (Erziehung) das soziale Umfeld (Facebook Mobbing) und das amerikanische waffengesetz sind wohl in erster Linie die Verantwortlichen! Natürlich können Spiele der Auslöser sein, aber nur dann wenn die Erziehung versagt hat und man beim kauf einer Flasche Jack Daniels ne 45er Magnum dazubekommt! Aber es ist halt einfacher eine gesichtslose (Spiele-) Gesellschaft zu verantworten!

Comments are closed.