Valve entschuldigt sich für den späten PS3 Support

Zum Launch der PS3 war Valve einer der großen Gegner der Konsole und nahm nie ein Blatt vor den Mund dies auch laut auszusprechen.

Nun entschuldigt man sich für den späten Support. In einen Interview auf dem offiziellen PlayStation Blog heißt es:

„Wir haben damals den Fehler gemacht, die Konsolenversionen der Orange-Box an ein externes Team herauszugeben. Die haben einen guten Job gemacht, aber eben nicht so ganz das Qualitätslevel erreicht, was wir bei Valve haben.“

„Jetzt entsteht alles inHouse, wir haben dafür eine eigene Konsolenabteilung geschaffen. Also der Schritt auf die Playstation 3 kommt spät, das tut uns leid. Aber als kleine Widergutmachung gibt’s dafür PS3-exklusiv Cloud-Speicherstände, einen kostenfreien Code für PC und volle Playstation-Move-Unterstützung. Seht es als Schadensersatz für Left 4 Dead.“

Besser spät als nie. Was Valve auf der PS3 wirklich drauf hat, zeigt sich dann im April.

Quelle: PlayStation Blog

[asa]B004JRLPR2[/asa]