VPN für Gamer – 3 gute Gründe und Tipps

Jonas 12/02/2022 1 comment

Die Sicherheit im Internet ist ein wichtiges Thema. Für die meisten Leute ist es schwer, den Überblick darüber zu behalten, welche Daten gerade mit wem geteilt werden und wie sich das verhindern ließe. Ein VPN kann hier Abhilfe verschaffen und ist grundsätzlich jedem zu empfehlen, besonders aber, wenn ihr euch häufig in öffentliche WLAN-Verbindungen einwählt. VPN steht für Virtual-Private-Network. Letztendlich werden dadurch eure Daten verschlüsselt und eure IP-Adresse verborgen.

Ein VPN bietet aber auch Gamern einige Vorteile, auf die sich Anbieter wie Surfshark spezialisiert haben. Welche das sind und warum ihr euch überlegen solltet, ob ihr euch eines zulegen wollt, verraten wir euch in diesem Artikel.

1. Niedrige Pings

Für schnelle Downloads ist eine hohe Downloadgeschwindigkeit nötig. Eine stabile Verbindung ist besonders für Multiplayer-Spiele wichtig. Hier kommt es häufig auf einen möglichst niedrigen Ping an. Ping ist ein verbreiteter Begriff, der die Latenz eurer Verbindung beschreibt. Er gibt an, wie lange ein Datenpaket von eurer Konsole zum Server und zurück benötigt. Ein hoher Ping macht sich durch Lags und ein generell trägeres Spielgefühl bemerkbar. Wichtig für den Ping ist euer Standort, sowie der Standort des Servers, auf den ihr gerade zugreift.

Und hier kommt ein VPN ins Spiel. In vielen Spielen könnt ihr anhand der Server-Beschreibung erkennen, in welchem Land sich das Rechenzentrum befindet, auf dem ihr gerade spielt. Jetzt könnt ihr ganz einfach euer VPN auf einen Server in der Nähe umstellen und schon geht die Übertragung schneller!

vpn surfshark

2. Geo-blocking

Viele Netz-Inhalte sind durch sogenanntes Geo-blocking begrenzt. Das bedeutet, dass ihr bei Streaming-Anbietern oder in Shops unterschiedliche Inhalte angezeigt bekommt, je nachdem, in welchem Land ihr euch befindet. Mit einem VPN könnt ihr zum Beispiel auch im Ausland auf die Inhalte aus dem deutschen Netflix zugreifen.

Auch für Gamer ist Geo-blocking ein Thema. In manchen Spielen könnt ihr nur mit Leuten aus dem selben Kontinent spielen und viele Games erscheinen in anderen Ländern früher oder eventuell ungekürzt. Geo-blocking gleicht dann den Standort eurer Konsole ab und sperrt gewisse Inhalte. Da ihr mit einem VPN den Standort eures Servers selbst wählen könnt, ist dieses Problem schnell gelöst. So könnt ihr auf jegliche Titel und Angebote aus anderen Ländern zugreifen!

3. Die volle Bandbreite

Hattet ihr schonmal das Problem, dass ihr trotz einer teuren Leitung langsames Internet hattet? Das liegt oft daran, dass Anbieter zu bestimmten Zeiten eure Bandbreite einschränken. Wenn am Wochenende oder Abends viele Leute das Netz nutzen, wird die Bandbreite jedes einzelnen reduziert. Das ist natürlich ärgerlich, wenn ihr viel Geld für eine schnelle Verbindung ausgebt und dann nicht ordentlich zocken könnt.

Ein VPN verschlüsselt eure Daten und verbirgt eure IP-Adresse. Dadurch können Anbieter nicht einsehen, wie viele Daten ihr gerade verbraucht und diese auch nicht einschränken. Das Ergebnis: Ihr bekommt, wofür ihr bezahlt und könnt in Ruhe zocken!

Wie richte ich ein VPN an der Konsole ein?

Die Einrichtung eines VPN ist ziemlich einfach. Am besten richtet ihr es einfach über euren Router ein. Damit sichert ihr gleich euer komplettes WLAN und euer gesamter Haushalt profitiert davon. Alternativ könnt ihr auch die Datenübertragung über euren Rechner einstellen. Tipps dazu hatten wir schon einmal hier zusammengefasst.

Nutzt ihr VPNs, speziell auch auf Konsolen? Wenn ja, guckt einfach mal bei Surfshark vorbei!

TAGGED:
Share this Article
1 Comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
1
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x