Yoshida: Entwicklung auf zukünftigen Konsolen wird einfacher

Wie oft hörte man seitens der Entwickler, dass die Entwicklung auf der PS3 eine Herausforderung sei und viele nur schwer damit zurecht kamen.

Worldwide Studios Boss, Shuhei Yoshida hat nun erläutert, dass bei dem Design der zukünftigen PlayStation Hardware die Sony eigenen Entwickler mehr Mitspracherecht haben und mehr Einbringen können, damit die Software Entwicklung leichter wird.

PlayStation Move ist hier ein gutes Beispiel. Das war das erste Plattform Projekt, an dem vom ersten Tag an, also der konzeptionellen Phase, die Worldwide Studios beteiligt waren. Das war eine Zusammenarbeit zwischen Dr. Richard Marks von SCEA R&D Group und den Teams der Worldwide Studios, die versuchten jede Art von Technologie, einschließlich 3D-Kameras und andere Technologien wie Motion-Capture-Magnetik oder Ultraschall, auszuprobieren.

Spiele-Entwickler werden viel mehr Einblicke in die Tools und das Betriebssystem bei der nächsten PlayStation haben. Und man wird Ihnen nicht nur Einblicke geben, sondern die Tech-Teams sind ein Bestandteil der Plattform OS und Tool Entwicklung. Das ist eine völlig neue Welt.

Technologie Gruppen auf der gesamten Welt bei Sony haben Game Engines und Tools für die Studios in der Gruppe entwickelt, aber jetzt sind sie ein Teil der Werkzeuge der Entwicklung und der low-level middle-ware library Entwicklung. Das bedeutet, dass mit zukünftigen Plattformen die PlayStation Plattform Tools und das OS von den Spiele Machern entwickelt wird.

Quelle: Zombiegamer

[asa]B00411PQP8[/asa]

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x