Railway Empire mit neuen Gameplay-Szenen von der E3

Entlang der Ankündigung von ‚Tropico 6‚ ist Publisher Kalypso Media auch mit ‚ Railway Empire‘ auf der E3 vertreten und zeigt hierzu neue Gameplay-Szenen.

In ‚Railway Empire‘ tauchen die Spieler in das goldene Zeitalter der industriellen Revolution Amerikas ein und erleben die Anfänge der Eisenbahn um 1830. Die Aufgabe besteht darin, euer Geschäft von der Ost- bis zur Westküste zu erweitern, mit raffinierten Widersachern um die Vorherrschaft auf den Gleisen zu konkurrieren und so Teil einer boomenden Industrie innovativer Technologien zu werden.

Der heute veröffentlichte Gameplay Trailer zeigt einige der wichtigsten Spielfunktionen, die angehenden Eisenbahn-Tycoons auf ihrer Reise durch die Vereinigten Staaten in Railway Empire zur Verfügung stehen werden.

  • In einer umfangreichen Kampagne erschließt man Schritt für Schritt die Vereinigten Staaten der 1830er bis Anfang des 20. Jahrhunderts – von der Westküste bis zur Ostküste warten zahlreiche amerikanische Städte auf die Errungenschaften der Eisenbahn.
  • Es gilt herausfordernde Aufgaben in abwechslungsreichen Szenarien zu meistern. Wer möchte, kann aber im Modellbaumodus ganz ohne finanziellen Druck am malerischen Streckennetz basteln.
  • Mit dem eigenen Eisenbahnimperium zum Erfolg: Ein weit verzweigtes Schienennetz errichten und den Personen- sowie Güterverkehr optimieren.
  • Jede der 40 historisch korrekt nachgebildeten Lokomotiven und der über 30 verschiedenen Waggons haben Stärken und Schwächen, die sich zum eigenen Vorteil nutzen lassen.
  • Innovation ist Trumpf: Mehr als 300 neue Technologien in über fünf verschiedenen Epochen.
    3 konkurrierende Tycoons machen Spielern das Leben schwer: Da hilft nur Abwehr durch Sabotage mittels bezahlter Banditen oder Spione.

Railway Empire erscheint 2018.